Aukey Bluetooth HiFi-Empfänger BR-C1 im Test

Aukey Bluetooth HiFi Empfänger mit Zubehör und Verpackung

Es gibt viele verschiedene Bluetooth-Audio-Adapter auf dem deutschen Markt, jedoch befinden sich im Preissegment unterhalb von 20 Euro nur wenige brauchbare Musik-Empfänger. Der von uns getestete Aukey BR-C1 belegt in unserer Bestenliste der Bluetooth-Audio-Adapter den 5. Platz und ist ein echter Preis-Leistungs-Tipp. Mit welchen Vorteilen der günstige Bluetooth-Audio-Adapter von Aukey überzeugen kann, beschreiben wir in unserem detaillierten Testbericht.

Kabelloser Musikgenuss zum Nachrüsten

Bluetooth Audio-Empfänger sind eine einfache Möglichkeit, eine alte HiFi-Anlage mit moderner drahtloser Musikstreaming-Technik nachzurüsten. Beinahe jedes aktuelle Smartphone und Tablet kann Musik über Bluetooth an einen entsprechenden Empfänger senden, der die Audiosignale an Aktivboxen oder eine HiFi-Anlage weiterleitet. Der Aukey BR-C1 Bluetooth-Empfänger ist einer der momentan günstigsten Adapter zum Nachrüsten.

Funktionen des Aukey Bluetooth HiFi-Empfängers

  • Empfängt Musik-Streams von Bluetooth-fähigen Smartphones, Tablets sowie Computer und verwandelt hierdurch jede Stereo-Anlage oder Aktivboxen in ein drahtloses Musik-System
  • Lässt sich dank eines eingebauten Akkus sowohl mobil im Auto benutzen, als auch dauerhaft an einer Stereoanlage betreiben
  • Kann zeitgleich zwei verschiede Bluetooth-Geräte ansteuern, sodass sich z.B. ein Smartphone und ein Tablet parallel als Sender verbinden lassen

Welche Besonderheiten bietet der Adapter?

Trotz des geringen Preises kann der kleine Musikadapter von Aukey mit einigen interessanten Funktionen überzeugen. Dieser bietet einen integrierten Lithium-Polymer-Akku, um den Bluetooth-Empfänger auch unterwegs für etwa 8 Stunden mit Strom zu versorgen. So lässt sich der Aukey-Empfänger z.B. auch als Nachrüst-Option für ein Autoradio verwenden.

Als weitere Besonderheit kann sich der Aukey Musikadapter mit zwei verschiedenen Bluetooth-Sendern gleichzeitig verbinden, was selbst wesentlich teurere Audio-Empfänger, wie der Philips AEA2500/12 nicht bieten können, der in unserem Testbericht aber dennoch gut abgeschnitten hat. Auf diese Weise lässt sich neben einem Smartphone zusätzlich z.B. noch ein Tablet mit dem Empfänger nutzen, ohne diese Geräte ständig neu verbinden zu müssen.

Technische Daten

Kleine LED-Lampen signalisieren auf der Oberseite des Aukey-Bluetooth-Empfängers den aktuellen Betriebsmodus, den Akkustand und den Status der Bluetooth-Verbindung.

Kleine LED-Lampen signalisieren auf der Oberseite des Aukey-Bluetooth-Empfängers den aktuellen Betriebsmodus, den Akkustand und den Status der Bluetooth-Verbindung.


Aukey Bluetooth Receiver BR-C1
Verbindungsart2,4 GHz Bluetooth Kurzstreckenfunk
Bluetooth-Version3.0 + EDR
Bluetooth-ProfilA2DP (Advanced Audio Distribution Profile)
Bluetooth-KlasseClass 2, 2.5 mW bei 4 dBm
Audio-KompressionSBC-Codec (verlustbehaftet)
Reichweiteca. 10 Meter
Audioausgängeanaloge 3,5 mm Klinkenbuchse
Akkufest verbauter Akku mit 250 mAh Kapazität,
ausreichend für bis zu 8 Stunden Betriebsdauer und 720 Stunden Standby
LieferumfangAdapter, USB-Netzkabel (Kabellänge: 60 cm), Audiokabel Chinch-auf-3,5mm Klinke (Kabellänge: 60 cm), Audiokabel 3,5mm Klinke-auf-Klinke (Kablellänge: 50 cm), Bedienungsanleitung
Abmessungen55,0 x 55,0 x 18,0 mm (Länge, Breite, Höhe)
Gewichtca. 53 Gramm

Einfaches Bluetooth-Pairing unter iOS und Android

Das verwendete A2DP-Profil (Advanced Audio Distribution Profile) zum Empfang der Audio-Daten wird inzwischen von fast allen gängigen Smartphones und Tablets unterstützt. In Android ist es bereits seit der Version 1.5 integriert und Apples iPhone, iPad und iPod bieten seit der iOS-Version 3.0 Unterstützung dieses Profils. Um ein Smartphone mit dem Aukey-Adapter zu verbinden, müssen beide Geräte erstmalig miteinander gepaired werden. Hierzu ist ein kleiner Knopf auf dem Adapter für ein paar Sekunden lang zu drücken, was diesen auf einem Smartphone sichtbar macht. Dort taucht der Aukey Musik-Adapter anschließend unter dem Namen „BR-C1“ in der Bluetooth-Geräteliste auf und lässt sich auswählen. Von nun an sendet das verbundene Smartphone alle Audiosignale an den Bluetooth-Empfänger.

Anschlüsse und beiliegende Audiokabel

Der Aukey Bluetooth-Musikempfänger bietet zwei Anschlüsse auf der Rückseite. Eine Micro-USB-Buchse dient der Stromversorgung und über die 3,5 mm-Klinkenbuchse (AUX-Out) lässt sich eine Stereoanlage oder Aktivboxen verbinden. Passende Audio-Kabel mit Klinkenanschluss legt der Hersteller netterweise gleich mit in die Verpackung: ein Kabel mit Stereo-Chinch-Steckern und ein weiteres mit einem Klinkenstecker. Die beiliegenden Kabel erfüllen zwar ihren Zweck, jedoch empfehlen wir jedem, lieber ein paar Euro in ein zusätzliches und qualitativ hochwertigeres Audiokabel zu investieren. Billige Kabel können den Sound verzerren und verrauschen, was den Gesamteindruck der kabellosen Bluetooth-Musik unnötigerweise mindert.

Der Aukey-Empfänger bietet nur wenig Anschlüsse: die empfangenen Audiosignale werden über eine 3,5 mm-Klinkenbuchse ausgegeben. Rechts daneben befindet sich ein Micro-USB-Anschluss, um den Adapter mit Strom zu versorgen und den integrierten Akku aufzuladen.

Der Aukey-Empfänger bietet nur wenig Anschlüsse: die empfangenen Audiosignale werden über eine 3,5 mm-Klinkenbuchse ausgegeben. Rechts daneben befindet sich ein Micro-USB-Anschluss, um den Adapter mit Strom zu versorgen und den integrierten Akku aufzuladen.

Akku-Funktion: Einsatz auch mobil im Auto möglich

Der Adapter lässt sich entweder über den fest verbauten Lithium-Polymer-Akku betreiben, oder alternativ auch dauerhaft über ein optionales USB-Netzteil mit Strom versorgen. Das hierfür benötigte USB-Kabel liegt dem Bluetooth-Empfänger ebenfalls bei. Das Netzkabel lässt sich mit jedem beliebigen USB-Netzstecker verbinden, oder auch an einen Computer anschließen. Für den Fall, dass zuhause kein solcher Netzstecker mehr übrig sein sollte, dem empfehlen wir den USB-Netzstecker von Wicked Chili. Dieser bietet ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis und ist universell verwendbar.

Der eingebaute Akku lässt sich über USB in etwa 2 Stunden komplett aufladen und bietet anschließend ausreichend Strom für 8 Stunden Betriebszeit. Sofern kein Sender verbunden ist, schaltet sich der Adapter in einen Stromsparmodus, aus dem dieser wieder erwacht, sobald ein zuvor einmal gekoppeltes Gerät in dessen Reichweite kommt. Wenn der Adapter innerhalb von 14 Minuten keinen Bluetooth-Sender finden sollte, dann schaltet sich der Aukey-Empfänger selbständig aus.

Was taugt der günstige Musik-Empfänger wirklich?

Der Audio-Adapter fällt mit einer Grundfläche von 5,5 x 5,5 cm erstaunlich klein aus, sodass sich dieser sehr unauffällig in der Nähe der heimischen Stereoanlage platzieren lässt. Dessen gummierte Unterseite verhindert ein Verrutschen des Empfängers, falls dieser mobil im Auto zum Einsatz kommen sollte. Auch an der Haptik und der Verarbeitungsqualität gibt es nicht auszusetzen. Beides ist für einen Bluetooth-Audioadapter in dieser Preisklasse absolut hochwertig. Die Bedienung des Empfängers ist weitestgehend selbsterklärend. Sobald das initiale Pairing mit dem sendenden Gerät abgeschlossen ist, empfängt der Aukey BR-C1 Adapter zuverlässig die gestreamte Musik.

Die von uns gemessene Reichweite zwischen einem iPhone 6 als Sender und dem Aukey-Empfänger beträgt bei direkter Sichtweite etwa 8 bis 9 Meter, bevor erste Störungen und Aussetzer in der Musik auftreten. Die Bluetooth-Reichweite ist jedoch stark abhängig von der Qualität des verwendeten Bluetooth-Senders. Manche günstigen Smartphones haben leider minderwertige Komponenten verbaut, welche die Reichweite und die Qualität der übertragenen Musik negativ beeinflussen können. Aussetzer und Störungen können daher auch am Smartphone selber liegen, falls dieses nicht ausreichend schnell reagieren kann, um den Audiodatenstrom per Bluetooth an den Aukey-Empfänger zu senden. Auch Mauern und andere Hindernisse haben Einfluss auf die Übertragungsreichweite, sodass diese bei jedem Nutzer sehr individuell ausfallen kann.

Sobald der Aukey-Adapter in den Pairing-Modus versetzt ist, den er zusätzlich über die blinkenden LEDs signalisiert, wird dieser im iPhone als BR-C1 im Bluetooth-Menü angezeigt und lässt sich als Empfänger auswählen.

Sobald der Aukey-Adapter in den Pairing-Modus versetzt ist, den er zusätzlich über die blinkenden LEDs signalisiert, wird dieser im iPhone als BR-C1 im Bluetooth-Menü angezeigt und lässt sich als Empfänger auswählen.

Überzeugt die Musikqualität über Bluetooth?

Die Musikqualität ist für einen so günstigen Adapter erfreulicherweise recht gut. In unserem Test übertragen wir von einem iPhone 6 aus einen Audiostream von Apple Musik. Der Sound ist voluminös und gut abgestimmt. Erst bei deutlicher Anhebung der Gestamt-Lautstärke ist ein leichtes Grundrauschen zu erkennen, welches sich jedoch verbesserte, nachdem wir den Aukey Adapter mit einem qualitativ höherwertigen Chinch-Kabel an unsere HiFi-Analge angeschlossen haben. Der Musikempfänger bietet anschließend einen guten und ausgewogenen Klang frei von hörbaren Störungen, vergleichbar mit wesentlich teureren Musikadaptern von Markenherstellern wie z.B. Logitech oder Philips.

Pro

  • Bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Funktioniert dank integriertem Akku sowohl im Auto, als auch dauerhaft angeschlossen an der heimischen Stereo-Anlage
  • Lässt sich parallel von zwei verschiedenen Bluetooth-Geräten aus ansteuern
  • Liefert einen ausgewogenen, störungsfreien Klang
  • Die Verarbeitungsqualität ist solide und hochwertig

Contra

  • Die mitgelieferten Audiokabel sind recht kurz und bieten nur Basis-Qualität
  • Für den Dauerbetrieb zuhause ist ein separater USB-Netzstecker notwendig

Fazit und Empfehlung

Der Aukey Bluetooth-Empfänger hat uns positiv überrascht. Dieser ist leicht zu installieren und verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Dank des integrierten Akkus funktioniert der Adapter sowohl unterwegs im Auto, als auch dauerhaft an der heimischen HiFi-Anlage, angeschlossen an ein optionales USB-Netzteil. Wer die beiliegenden Audiokabel zum Anschluss an die Stereoanlage ignoriert und stattdessen ein paar Euro in ein qualitativ hochwertiges Kabel investiert, der erhält mit dem Aukey BR-C1 einen preisgünstigen Bluetooth-Musikadapter, dessen Audioqualität normalen Ansprüchen mehr als gerecht werden dürfte.

High-End-Funktionen, wie z.B. einen digitalen Audio-Ausgang oder Unterstützung des verlustfreien aptX-Codecs darf man bei diesem konkurrenzlos günstigen Preis natürlich nicht erwarten. Der Aukey BR-C1 ist jedoch der beste derzeit erhältliche Adapter in der Bluetooth-Einstiegsklasse und ein echter Preis-Leistungs-Tipp!


Bilder des Aukey Bluetooth HiFi-Empfängers BR-C1

Testbericht: Aukey Bluetooth HiFi-Empfänger BR-C1
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 10. März 2016
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Der Aukey Bluetooth-Audio-Empfänger bietet für wenig Geld eine Menge Funktionen und lässt sich dank eines integrierten Akkus sogar unterwegs im Auto benutzten!
4.5