iPhone X Schutzhüllen im Test

iPhone X Schutzhüllen Testfeld

Das iPhone X ist zugleich das innovativste, aber auch das empfindlichste Smartphone, welches Apple bisher gebaut hat, denn die komplette Vorder- und Rückseite besteht aus Glas. Schon ein Sturz aus geringer Höhe kann dieses zum Zersplittern bringen und einen teuren Schaden am Gerät verursachen. Ein vorbeugender Schutz in Form einer gut abfedernden Hülle ist beim iPhone X daher wichtiger als bei allen vorherigen iPhone-Generationen. Wir haben uns einige der meistverkauften iPhone X Hüllen angesehen und auf ihre schützenden Eigenschaften für das Top-Smartphone von Apple hin überprüft.

Bei einem Glasbruch drohen hohe Reparaturkosten

Beim iPhone X verwendet Apple nach eigenen Angaben das bisher stabilste Glas, das je in einem Smartphone verbaut wurde. Dessen Unempfindlichkeit gegenüber Kratzern ist tatsächlich erstaunlich gut, wie der bekannte Tech-Reviewer JerryRigEverything in seinem Härtetest-Video bei YouTube ausführlich getestet hat. Alltagsgegenstände aus Metall, wie z.B. Schlüssel oder Münzen, können dem Displayglas in der Regel nichts anhaben. Diese sind zu weich, um das gehärtete Glas der Vorder- und Rückseite ernsthaft zerkratzen zu können.

Das eigentliche Problem des iPhone X besteht vielmehr in der hohen Wahrscheinlichkeit, dass das Glas bereits bei einem leichten Sturz zerbersten kann. Für eine Reparatur des iPhone X-Displays verlangt Apple laut seiner Preisliste für Serviceleistungen 321,10 Euro, wohingegen ein Austausch des rückseitigen Glases mit 611,10 Euro sogar mehr als die Hälfte eines Neugerätes kostet. Aus diesem Grund empfiehlt sich der Einsatz einer guten und etwas dickeren Schutzhülle, die einen möglichen Sturz optimal abfedern und das Glas des iPhone X somit vor einem teuren Schaden bewahren kann.

Die Rückseite des iPhone X besteht aus einem bruchempfindlichen Glas, das bereits bei einem leichten Sturz zersplittern kann. Es empfiehlt sich daher der Einsatz einer guten und etwas dickeren Schutzhülle, die das iPhone vor einem teuren Schaden bewahren kann.
Die Rückseite des iPhone X besteht aus einem bruchempfindlichen Glas, das bereits bei einem leichten Sturz zersplittern kann. Es empfiehlt sich daher der Einsatz einer guten und etwas dickeren Schutzhülle, die das iPhone vor einem teuren Schaden bewahren kann.

Was zeichnet eine gute iPhone X Schutzhülle aus?

Eine empfehlenswerte Schutzhülle sollte das exklusive Design und die Bedienung des iPhone X möglichst wenig beeinträchtigen, aber dennoch ausreichend Schutz im alltäglichen Umgang mit dem Smartphone bieten. Die rückseitige Kameralinse muss ebenso geschützt sein, wie auch das Displayglas. Die Schutzhüllen sollten zudem keinen negativen Einfluss auf die kabellose Qi-Aufladung des iPhone X haben.

Von den diversen beworbenen Ultra-Slim Schutzhüllen können wir leider nur abraten. Diese bieten lediglich einen rudimentären Schutz gegen Kratzer, können das iPhone X bei einem Sturz jedoch nicht oder nur unzureichend schützen. Aus diesem Grund werden wir diese in unserem detaillierten Testing nicht weiter berücksichtigen.

Welche Schutzhüllen testen wir?

Wie bereits bei unseren vorherigen Schutzhüllen-Vergleichstests für das iPhone 7 sowie iPhone 6s / 6 orientieren wir uns bei der Auswahl der Hüllen an den Bestseller-Listen von Amazon und an unseren Erfahrungswerten der letzten Jahre. Billige No-Name Cases lassen wir bei unserem Test bewusst aussen vor, da deren Qualität teilweise stark schwankt und die Hüllen auch schnell wieder vom Markt verschwinden können.

Das ausgewählte Testfeld für das iPhone X umfasst die Liquid Crystal- und Ultra Hybrid-Schutzhüllen des Kalifornischen Zubehör-Spezialisten Spigen, mit denen wir in unseren Tests für die vorherigen iPhone-Modelle bereits sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Mit der Spigen Liquid Air Hülle gibt es ein weiteres interessantes Case. Diese Hülle ist ein Bestseller der vorherigen iPhone-Generationen und auch aktueller Android-Smartphones. Bei der TORRAS „Love Series“ Schutzhülle handelt es sich um einen günstigen Nachbau der Original Apple-Cases für das iPhone X, bei gleichen Qualitätsansprüchen. Die ESR iPhone X Hülle befindet sich momentan unter den meistverkauften Schutzhüllen auf Amazon.de – Grund genug, um auch diese einem genauen Test zu unterziehen.

Viele Schutzhüllen bestehen aus einem silikonartigen TPU-Material, welches transparent, kratzresistent und äußerst rutschhemmend ist. Leider vergilben TPU-Schutzhüllen nach etwa 6 Monaten Nutzung, was jedoch lediglich ein optischer Makel ist.
Viele Schutzhüllen bestehen aus einem silikonartigen TPU-Material, welches transparent, kratzresistent und äußerst rutschhemmend ist. Leider vergilben TPU-Schutzhüllen nach etwa 6 Monaten Nutzung, was jedoch lediglich ein optischer Makel ist.

Spigen Liquid Crystal Schutzhülle

Die aus den USA stammende Firma Spigen ist einer der bekanntesten Markenhersteller von Zubehörprodukten für Smartphones und Tablets. Die Qualität der Schutzhüllen von Spigen genießt einen sehr guten Ruf, wovon wir uns in diversen vorherigen Test für das iPhone 7 sowie iPhone 6s / 6 selber überzeugen konnten. Für das iPhone X bietet Spigen verschiedene Schutzhüllen-Varianten an.

Die Spigen Liquid Crystal Schutzhülle besteht aus einem transparenten, kratzresistenten TPU (Thermoplastisches Polyurethan). Dieses silikonartige Material gibt der Hülle eine gewisse Flexibilität, was einerseits die Montage am iPhone erleichtert und andererseits für eine gute Rutschfestigkeit des Smartphones sorgt. Für einen optimalen Kantenschutz hat Spigen in allen vier Ecken der Hülle sogenannte „Air Cushion“-Luftpolster eingelassen, um die entstehende Aufprall-Energie im Falle eines Sturzes optimal abfedern zu können, noch bevor diese auf das empfindliche Glas des iPhones übergeht.

Die Hülle ist etwa 1 Millimeter dick und überragt sowohl die rückseitigen Kameralinsen, als auch das Displayglas durch eine leicht erhöhte Kante, wodurch ein optimaler Schutz gegen Kratzer gegeben ist. Kleine, kaum wahrnehmbare „Dot Pattern“ Punkte auf der Innenseite der Schutzhülle verhindern zudem den optisch auffallenden Wasserzeichen-Effekt. Dieser entsteht, wenn sich eine TPU-Hülle auf der glatten Glasrückseite des iPhone festsaugt, was die kleinen Punkte des Spigen Liquid Crystal Case erfolgreich verhindern.

Die Verarbeitungsqualität der Hülle ist erwartungsgemäß auf einem sehr guten Niveau. Dank der transparenten Optik bleibt das schöne Design des iPhone X weitestgehend erhalten. Die Spigen Liquid Crystal Schutzhülle ist absolut passgenau und sitzt stramm am iPhone. Auch die Aussparungen für die Lautsprecher, den Lightning-Anschluss und den Stumm-Schalter sitzen präzise. Die Knöpfe des iPhone X werden von der Hülle überlagert, bleiben aber dennoch gut bedienbar.

Die Spigen Liquid Crystal Schutzhülle überzeugt durch eine gute Verarbeitungsqualität und verleiht dem empfindlichen iPhone eine optimale Griffigkeit. Dank der integrierten Luftpolster und dem schock-absorbierenden TPU-Material schützt das Case ideal vor Glasbruch durch versehentliches Herunterfallen. Zugegeben, die Liquid Crystal-Hülle trägt im Vergleich zu einem der hauchdünnen Ultra-Slim Cases etwas dicker auf, doch sie bietet auch deutlich mehr Sicherheit im alltäglichen Umgang mit dem teuren Smartphone. Zusammen mit einem kompatiblen Spigen Display-Panzerglas ist diese Schutzhülle die ideale Lösung für das iPhone X, wie wir finden.

Spigen Ultra Hybrid Schutzhülle

Die Spigen Ultra Hybrid Schutzhülle für das iPhone X vereint eine durchsichtige Hardcase-Scheibe aus Polycarbonat mit einem griffigen TPU-Bumper. Diese Kombination hat viele Vorteile, so bleibt das schöne Design des iPhone durch die klare Kunststoff-Scheibe vollständig erhalten und ein Wasserzeichen-Effekt kann aufgrund des harten Materials gar nicht erst auftreten. Der TPU-Bumper sorgt für eine gute Rutschfestigkeit, sodass das iPhone X optimal in der Hand liegt.

Ähnlich wie auch bei der Spigen Liquid Crystal Schutzhülle gibt es in allen vier Ecken des Ultra Hybrid Case kleine Luftpolster, um die Aufprall-Energie bei einem Sturz abzufedern. Der Hersteller wirbt sogar mit Schutzeigenschaften nach der Militär-Norm MIL-STD-810G: ein so geschütztes iPhone X übersteht durchschnittlich 26 Mal einen Sturz aus einer Höhe von 120 cm, bevor das Gerät Schaden nimmt. Ob man sich im Zweifelsfall darauf verlassen möchte, sei einmal dahingestellt. Jedoch spricht einiges für die sehr guten Schutzeigenschaften der Spigen Ultra Hybrid Schutzhülle.

Das Smartphone-Display wird von einer umlaufenden Kante der Hülle ebenso ideal vor Kratzern geschützt, wie auch die rückseitigen Kameralinsen. Da die durchsichtige Hardcase-Scheibe potentiell selber zerkratzen könnte, hat Spigen in allen vier Kanten eine kleine Erhöhung angebracht, sodass die Schutzhülle selber keinen Kontakt zur Auflagefläche hat und auf diese Weise länger kratzfrei bleibt.

Alle getesteten Schutzhüllen der Marke Spigen haben in ihren vier Kanten sogenannte 'Air Cushion' Luftpolster eingearbeitet, wie hier am Beispiel des Spigen Liquid Crystal Case gut zu erkennen. Diese sollen im Falle eines Sturzes bereits einen Großteil der Aufprall-Energie abfedern können.
Alle getesteten Schutzhüllen der Marke Spigen haben in ihren vier Kanten sogenannte 'Air Cushion' Luftpolster eingearbeitet, wie hier am Beispiel des Spigen Liquid Crystal Case gut zu erkennen. Diese sollen im Falle eines Sturzes bereits einen Großteil der Aufprall-Energie abfedern können.

Aufgrund der starren Rückseite gestaltet sich die Montage der Schutzhülle am iPhone X leider etwas mühselig. Ist das Gerät jedoch erst einmal in das Ultra Hybrid Case hinein gedrückt, passt es diesem wie angegossen. Auch die üblichen Öffnungen für den Lightning-Anschluss, die Lautsprecher und den Stummschalter sitzen passgenau.

Die qualitativ sehr gut verarbeitete Spigen Ultra Hybrid Schutzhülle verleiht dem iPhone X eine optimale Griffigkeit und schützt sowohl das vordere Display, als auch das rückseitige Glas gegen einen unliebsamen Schaden. Aufgrund vieler positiver Schutzeigenschaften empfiehlt sich die Ultra Hybrid Hülle für diejenigen iPhone-Besitzer, die sich einen guten Rundum-Schutz für einen rauen Alltag wünschen und sich hierbei nicht unbedingt an der etwas dickeren Optik der Hülle stören.

Spigen Liquid Air Schutzhülle

Die Spigen Liquid Air Schutzhülle besteht aus einem Soft-TPU-Material, welches sich samtig-weich anfühlt. Anders als die Ultra Hybrid und Liquid Crystal Cases desselben Herstellers ist die Liquid Air Schutzhülle jedoch nicht transparent, sondern wird ausschließlich in den Farben Schwarz und Dunkelblau angeboten. Das hat den großen Vorteil, dass diese sehr lange ansehnlich bleiben dürften, wohingegen alle durchsichtigen TPU-Hüllen materialbedingt innerhalb von einigen Monaten vergilben und schneller wieder ausgewechselt werden müssen.

Die Griffigkeit des Spigen Liquid Air Case ist gut, jedoch nicht auf demselben hohen Niveau einer reinen TPU-Schutzhülle. Eine rautenförmige Perforierung auf der Rückseite der Hülle sieht nicht nur hübsch aus, sondern soll den Grip zusätzlich unterstützen. Spigen verbaut auch in der Liquid Air Schutzhülle die sogenannten „Air Cushion“ Luftpolster in allen vier Ecken, um bei einem Sturz die enorme Aufprallenergie besser abfedern zu können, bevor diese auf das Gehäuse des iPhone übergeht.

Die Liquid Air Schutzhülle ragt leicht über das empfindliche Display und auch die rückseitig angebrachten Kameralinsen hinaus, sodass diese optimal gegen Kratzer geschützt sind. Alle notwendigen Aussparungen für den Lightning-Anschluss, den Stummschalter sowie die Lautsprecher sitzen korrekt und auch die von der Hülle überlagerten Knöpfe bieten weitern einen guten Druckpunkt.

Die Spigen Liquid Air Hülle besteht aus einem schwarzen Soft-TPU-Material, welches äußerst unempfindlich, gut verarbeitet und recht lange haltbar ist. Dank der eingelassenen Luftpolster in den Kanten dürfte die Schutzhülle das iPhone X zudem vor einem größeren Schaden bewahren können.
Die Spigen Liquid Air Hülle besteht aus einem schwarzen Soft-TPU-Material, welches äußerst unempfindlich, gut verarbeitet und recht lange haltbar ist. Dank der eingelassenen Luftpolster in den Kanten dürfte die Schutzhülle das iPhone X zudem vor einem größeren Schaden bewahren können.

Die Spigen Air Liquid Schutzhülle passt dem iPhone X wie angegossen. Sie ist ausreichend dick, um das teure Smartphone bestmöglich vor einem Sturz-bedingten Schaden zu bewahren, und gleichzeitig dünn genüg, um das hübsche Design des iPhone nicht sonderlich zu beeinflussen. Das verwendete Material ist sehr unempfindlich und wird lange Zeit ansehnlich bleiben. Wer nicht unbedingt eine transparente Schutzhülle benötigt, der bekommt mit dem Spigen Liquid Air Case eine gut verarbeitete Marken-Hülle mit optimalen Schutzeigenschaften zu einem äußerst fairen Preis.

ESR iPhone X Hülle

Die transparente ESR iPhone X Schutzhülle befindet sich auf Amazon unter den meistverkauften Hüllen für das empfindliche Apple Smartphone. Mit etwa 0,8 Millimeter ist sie die dünnste und leichteste Schutzhülle in unserem Testfeld. Aufgrund ihrer Flexibilität lässt sie sich zügig am iPhone anbringen und hat eine sehr gute Passform. Das verwendete TPU-Material verleiht dem iPhone X eine optimale Griffigkeit, und löst hiermit bereits den größten Kritikpunkt an dem ansonsten sehr rutschigen Apple Smartphone.

Der Bereich um die rückseitigen Kameralinsen herum ist extra verstärkt, sodass diese gut gegen Kratzer geschützt sind. Auch das Display des iPhone X wird durch eine minimal erhöhte Vorderkante der Hülle gegen Kratzer geschützt, wenn es mit der Vorderseite auf einem Tisch abgelegt wird. Da die Kante kaum spürbar ist, wird die oft benutzte Swipe-Geste vom unteren Display zu Mitte hin kaum behindert, was wir sehr positiv finden. Die üblichen Aussparungen für den Lightning-Anschluss, die Lautsprecher und den Stummschalter sind zwar ausreichend groß, jedoch symmetrisch etwas verrutscht und damit nicht unbedingt auf dem qualitativ hohen Niveau der Konkurrenz von Spigen.

Zusätzlich verbaute Schutzmaßnahmen gibt es keine, wie beispielsweise eingelassene Luftpolster an den Ecken oder auch verstärkte Kanten. Der Fokus der ESR iPhone X Schutzhülle liegt eindeutig auf einer Verbesserung der Griffigkeit des Smartphones und dem Schutz gegen Kratzer, was diese auch hervorragend leistet.

Die ESR-Schutzhülle wird im Falle eines Sturzes das empfindliche Glas auf der Vorder- und Rückseite des iPhone X vermutlich nicht vor einem teuren Schaden bewahren können. Hierfür ist die Hülle von ESR einfach zu dünn und flexibel. Wer mit seinem iPhone X jedoch stets vorsichtig umgeht und das Smartphone lediglich gegen unliebsame Kratzer schützen möchte, der darf bei der ESR-Schutzhülle bedenkenlos zugreifen.

TORRAS Love Series iPhone X Case

Der Hersteller TORRAS verspricht für seine Torras Love Series genannten iPhone X Cases dieselben hohen Qualitätsmerkmale und Materialien zu verwenden, die auch Apple bei seinen Original iPhone X Silikon-Schutzhüllen nutzt – jedoch zu einem wesentlich günstigeren Verkaufspreis. Von dem etwas ungewöhnlichen Namen der „Love Series“ Hüllen sollte man sich nicht irritieren lassen. Die aus Hongkong stammende Marke TORRAS scheint es auch sonst nicht sonderlich genau mit der deutschen Sprache zu nehmen. So enthält die Produktbeschreibung auf Amazon.de mitunter den ein oder anderen lustig klingenden Satz.

Die TORRAS iPhone X Schutzhülle besteht aus einem samtig-weichen Soft-Touch-Silikon und ist in sieben verschiedenen Farbvariationen erhältlich. Die Innenfläche der Hülle ist mit einem weichen Mikrofaserstoff ausgebettet, um das iPhone X zusätzlich gegen Kratzern durch Staub und Schmutzpartikel zu schützen, die sich im Verlauf der Zeit zwischen Smartphone und Hülle ansammeln können.

Die TORRAS Love Series Schutzhülle hat, ähnlich wie auch die Original-Hüllen von Apple, im unteren Bereich eine Aussparung, sodass die häufig genutzte Wisch-Geste von unten zur Display-Mitte hin nicht behindert wird.
Die TORRAS Love Series Schutzhülle hat, ähnlich wie auch die Original-Hüllen von Apple, im unteren Bereich eine Aussparung, sodass die häufig genutzte Wisch-Geste von unten zur Display-Mitte hin nicht behindert wird.

Die untere Kante der Schutzhülle ist ausgespart, sodass die oft genutzte Swipe-Geste vom unteren Bereich des Displays nicht behindert wird, die beim iPhone X allgegenwärtig ist. Auch Apple nutzt diese Aussparung bei seinen eigenen Cases. In der Tat scheint die TORRAS Schutzhülle ein Nachbau der Original Apple-Cases zu sein, bei der lediglich das offizielle Apple-Logo auf der Rückseite fehlt. Ob diese Hüllen sogar aus derselben Herstellung wie von Apple stammen, lässt sich leider nicht nachvollziehen.

Die qualitativ recht hochwertig verarbeitete TORRAS-Schutzhülle liegt gut in der Hand und ist nicht ganz so dick und auffällig, wie beispielsweise ein Spigen Ultra Hybrid Case. Das vordere iPhone X Display und auch die rückseitigen Kameras sind von einer umlaufenden Kante der Hülle ausreichend gegen Kratzer geschützt. Selbst einen leichten Sturz aus geringer Höhe dürfte die Schutzhülle gut wegstecken.

Die TORRAS Love Series Hülle bietet den besten Kompromiss aus einer guten Schutzwirkung und einem angenehmen Formfaktor bei einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Love Series-Hülle von TORRAS empfiehlt sich daher als echter Geheimtipp unter den Schutzhüllen für das empfindliche iPhone X.

Fazit und Empfehlung

Das iPhone X gilt als das zerbrechlichste Apple-Smartphone seit dem iPhone 4. Eine Reparatur der beiden Glasscheiben kostet zusammen über 900 Euro, was den Einsatz einer guten Schutzhülle mehr als rechtfertigt. Die diversen ultra-dünnen Hüllen, die für das iPhone X angeboten werden, schützen dieses lediglich gegen Kratzer und nicht gegen einen möglichen Glasbruch, sodass wir von diesen generell nur abraten können.

Die ESR iPhone X Schutzhülle sorgt für eine gute Griffigkeit des Smartphones und bietet einen guten Rundum-Schutz gegen unliebsame Kratzer. Einen heftigen Sturz wird diese jedoch nicht ausreichend abfedern können, sodass sich die ESR-Hülle eher für Nutzer empfiehlt, die mit ihrem iPhone X stets vorsichtig umgehen und viel Wert auf eine möglichst dünne Schutzhülle legen.

Die transparente Spigen Liquid Crystal Hülle bietet dank eingelassener „Air Cushion“ Luftpolster hervorragende Schutzeigenschaften, selbst der ein oder andere Sturz dürfte das iPhone X hiermit schadenfrei überstehen. Das Liquid Crystal Case bietet den besten Kompromiss aus schützender Funktion und Materialdicke, sodass sich diese Hülle für den normalen Alltag im Umgang mit dem teuren Smartphone bestens eignet.

Wer keine transparenten Schutzhüllen mag, der sollte stattdessen ein Blick auf die Spigen Liquid Air Hülle werfen. Diese vereint dieselben guten Schutzeigenschaften des Liquid Crystal Case mit einem schwarzen Soft-TPU-Material, welches äußerst unempfindlich und hervorragend verarbeitet ist.

Die Spigen Ultra Hybrid Hülle bietet den besten Fallschutz von den hier getesteten Schutzhüllen für das iPhone X, sie trägt aber auch entsprechend dick auf. Wer sich daran nicht stört, der bekommt mit dem Ultra Hybrid Case von Spigen eine top-verarbeitete Hülle, die so einiges aushalten dürfte.

Die TORRAS Love Series Schutzhülle für das iPhone X ist eine preisgünstige Kopie des Original Apple-Case und unser persönlicher Favorit. Die qualitativ hochwertig verarbeitete Hülle ist extrem griffig und bietet eine grundsolide Schutzwirkung für das empfindliche Apple iPhone X.

Erfreulicherweise wird die kabellose Qi-Ladetechnik von allen getesteten Schutzhüllen vollständig unterstützt, sodass sich das iPhone X auch mit einer angebrachten Hülle weiterhin problemlos aufladen lässt.

Bilder der getesteten iPhone X Schutzhüllen

Testbericht: iPhone X Schutzhüllen
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 30. Dezember 2017 – zuletzt aktualisiert am 26. April 2018
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Die TORRAS Love Series Schutzhülle überzeugt durch eine perfekte Griffigkeit und ihrem innenliegenden Mikrofaserfutter zum Schutz gegen unliebsame Kratzer am empfindlichen iPhone X.
4.5



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich: