Wicked Chili KFZ USB Adapter für den Zigarettenanzünder im Test

Wicked Chili Tiny und Dual KFZ USB-Ladeadapter

Aktuelle Smartphones und Tablets eignen sich hervorragend für die mobile Navigation oder als Kinder-Unterhaltung auf langen Autofahrten. Die kurze Akku-Laufzeit setzt dem Spaß jedoch oft ein schnelles Ende. Einfache KFZ-USB-Ladekabel sind mit dem enormen Stromhunger oft überfordert und funktionieren daher nicht. Wir schauen uns deshalb die Wicked Chili KFZ USB-Ladeadapter näher an, die den Ladevorgang im Auto mit ihrer hohen Ausgangsspannung problemlos meistern wollen.

Warum funktionieren günstige KFZ-USB-Ladegeräte nicht?

USB-Ladekabel oder entsprechende Adapter für den 12V- oder 24V-KFZ-Anschluss (auch gerne als „Zigarettenanzünder“ bezeichnet), gibt es bereits für etwa 5 Euro im nächsten Elektronikmarkt zu kaufen. Doch diese bieten in den meisten Fällen mit maximal 0,5 Ampere eine zu geringe Ausgangsleistung, um damit ein Smartphone oder Tablet aufladen zu können. Diese laden mit den einfachen Adaptern entweder gar nicht, oder nur im sehr langsamen USB-Modus auf. Das kann dazu führen, dass der Akku sich trotz eines angeschlossenen KFZ-Ladekabels bei Gebrauch weiterhin entlädt. Für einen erfolgreichen Ladevorgang, z.B. eines iPhones, wird daher mindestens 1,0 Ampere Ausgangsleistung benötigt, was die meisten günstigen KFZ-Adapter jedoch nicht erreichen.

Vorteile der Ladeadapter von Wicked Chili

Die vom Hersteller Wicked Chili selber auch als „Schnellladeadapter“ bezeichneten USB-Ladegeräte gibt es in drei verschiedenen Varianten, die eine Ausgangsleistung zwischen 1,2 und 4,0 Ampere bieten, aufgeteilt auf bis zu zwei USB-Buchen. Damit sollten diese KFZ-Ladeadapter den Stromhunger von aktuellen Smartphones und Tablets zumindest theoretisch stillen können. Hinzu kommt eine speziell von Wicked Chili abgestimmte Schutzelektronik, welche die angeschlossenen Geräte gegen Überspannung, elektrischen Kurzschluss und Überhitzung schützt. Dieser Schutz ist durchaus sinnvoll, handelt es sich doch meistens um sehr hochwertige und damit auch recht teure Smartphones oder Tablets, die über die KFZ-Adapter aufgeladen werden.

Die Wicked Chili KFZ-Adapter sind zudem extrem kompakt gebaut, sodass diese beinahe vollständig im 12V-Anschluss verschwinden. Das sollte diejenigen Autobesitzer freuen, deren Zigarettenanzünder z.B. hinter einer Abdeckung versteckt liegt – diese dürfte sich weiterhin schließen lassen, auch wenn der Adapter noch in der 12V-Buchse steckt. Durch einen kleinen Chrombügel lassen sich die Wicked Chili Adapter trotz ihrer kleinen Ausmaße recht einfach wieder aus dem Zigarettenanzünder herausziehen.

Verschiedene Varianten des USB Ladeadapters

Es gibt verschiedene KFZ Schnelllader von Wicked Chili, die sich in der Anzahl der anschließbaren USB-Ladekabel und der maximalen Ausgangsleistung unterscheiden. Der etwas kleinere Tiny Adapter bietet eine USB-Buchse mit einer Ausgangsleistung von 1,2 Ampere, wohingegen der um 6 Millimeter längere Dual Adapter zwei USB-Geräte gleichzeitig laden kann. Diese teilen sich dann allerdings die maximal verfügbare Leistung von 2,4 Ampere. Eine dritte, sogenannte Fast-Port Variante des Wicked Chili Adapters bietet sogar bis zu 4,8 Ampere, wiederum aufgeteilt auf zwei USB-Buchsen. Jedoch bringt nur der günstigere Tiny Adapter eine grün leuchtende LED als Betriebsanzeige mit, die in den entsprechenden Dual-Adaptern wohl aufgrund der zweiten USB-Buchse keinen Platz mehr gefunden hat.

Der Tiny KFZ Adapter unterscheidet sich äußerlich kaum von seinem Bruder mit zwei USB-Buchsen. Auch der Tiny Adapter ist optimal verarbeitet.

Der Tiny KFZ Adapter unterscheidet sich äußerlich kaum von seinem Bruder mit zwei USB-Buchsen. Auch der Tiny Adapter ist optimal verarbeitet.

Technische Daten

 Wicked Chili
Tiny Schnelllader
Wicked Chili
Dual Schnelllader
Anzahl USB-Buchsen12
Eingangsspannung12 - 24 Volt Gleichspannung über KFZ-Anschluss12 - 24 Volt Gleichspannung über KFZ-Anschluss
Ausgangsspannung5 Volt Gleichspannung5 Volt Gleichspannung
Ausgangsstromstärke (maximal)1,2 Ampere2,4 Ampere
- oder -
4,8 Ampere in der Fast-Port-Variante
Stromstärkeverteilung an die USB-Buchsen1 x 1,2 Ampere2,4 (4,8 Ampere in der Fast-Port-Variante) aufgeteilt auf zwei USB-Verbraucher, je nach individuellem Bedarf
Ruhestrom ohne Verbraucher10 mA bei 12 Volt10 mA bei 12 Volt
Bereitschaftsanzeigegrüne LEDnicht vorhanden
Abmessungen39,0 x 32,0 mm (Länge, Breite)45,0 x 32,0 mm (Länge, Breite)
Gewicht16,0 Gramm19,5 Gramm

Ladesteuerung großer Hersteller wird unterstützt

Allein die Ladefähigkeit über USB ist leider nicht aussagekräftig genug, ob die KFZ-Ladeadapter von Wicked Chili mit einem bestimmten Gerät auch tatsächlich funktionieren. Viele Hersteller verbauen in ihren Smartphones und Tablets eine Ladesteuerung, die ein erfolgreiches Aufladen mit Fremdzubehör verhindern kann. Viel lieber würden sie schließlich ihr eigenes, meist hochpreisiges Originalzubehör verkaufen.

Für den Einsatz einer integrierte Ladesteuerung gibt es allerdings auch eine technische Ursache: Viele Geräte lassen sich über einen normalen USB-Anschluss am PC aufladen (wenn auch nur sehr langsam), der wiederum nur 0,5 Ampere Ausgangsleistung bietet. Damit die Smartphones sich an einer normalen Steckdose mit der maximalen Stromstärke bedienen können, integrieren die Hersteller ihren eigenen Adaptern, Netzteilen oder USB-Ladekabeln z.B. hochohmige Spannungsverteiler. Diese signalisieren dem angeschlossenen Gerät die maximal verfügbare Stromstärke. Genau hier liegt das Problem: jeder Hersteller verbaut eine andere Variante dieser Ladesteuerung. Die Wicked Chili Adapter kommen technisch nicht mit allen auf dem Markt befindlichen Varianten zurecht, wohl aber mit den meist verbreiteten von Apple, Samsung, Sony, HTC und weiteren großen Herstellern.

Mit welchen Smartphones und Tablets funktioniert es?

Vorweg ein Tipp: Bei der Benutzung der Wicked Chili Ladeadapter ist es wichtig, das Original-Ladekabel des Smartphones oder Tablets zu verwenden. Manchmal nutzen die Hersteller bereits das mitgelieferte USB-Ladekabel, um darin eine Ladesteuerung einzubauen. Mit einem günstigen Nachbau dieses Kabels könnte das Smartphone womöglich nur im sehr langsamen USB-Modus aufladen, statt im AC-Modus mit voller Stromstärke.

Damit niemand mit den Wicked Chili Schnellladeadaptern eine böse Überraschung erlebt, möchten wir hier eine Übersicht der kompatiblen Smartphones und Tablets zusammenstellen. Diese hat allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da wir nicht alle Tests selber vornehmen können. Bitte unterstützt uns daher mit euren eigenen Erfahrungen, die ihr mit den Adaptern von Wicked Chili gemacht habt, damit wir die Kompatibilitätsliste weiter vervollständigen können. Hinterlasst uns dazu einfach einen Kommentar am Ende dieses Testberichtes. Wir werden Eure Hinweise dann entsprechend hier ergänzen.

Kompatibilitätsliste (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Apple
iPhone 6s, 6s Plus, 6, 6 Plus, SE, 5c, 5s, 5, 4s, 4, 3GS
iPad Pro, Air 2, Air, 4, 3, 2 und die erste Generation
iPad mini 4, mini 3, mini mit Retina Display und die erste Generation
iPod classic 160GB, Touch 6G / 5G / 4G, iPod Nano 7G / 6G / 5G
HTC
One M9 / M8 / M7, mini 2 / mini, Wildfire S, Sensation XE, HD2
Samsung
Galaxy S6, S6 Edge, S5, S5 Neo, S5 mini, S4, S4 mini, S3, S2, S Advance
Galaxy R, Galaxy Ace 2, Galaxy Ace
Galaxy Note 4, 3, 2 und die ersten Generation
Galaxy Tab 4, 3, 2, Pro, S, A
LG / Google
Nexus 9, 7, 6, 5, 4
TomTom
Go 6000, Go 750 Live, Go Live 1015

Beim Online-Händler Amazon werden verschiedene KFZ Ladeadapter von Wicked Chili angeboten: jeweils in einer optimierten Version für Apple-Geräte, eine für Samsung und ein universell einsetzbarer Adapter, der sich z.B. für Sony, HTC, Nokia und Motorola-Smartphones eignet. Technisch handelt es sich hierbei keinesfalls um baugleiche Adapter. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei einem Kauf den passenden KFZ-Adapter von Wicked Chili auszuwählen, um Kompatibilitätsprobleme auszuschließen. Wenn der Ladeadapter explizit für ein Gerät angeboten wird, dann darf man darauf vertrauen, dass dieser damit auch funktionieren wird.

Besonders für das iPhone und iPad empfiehlt es sich, auch einen Blick auf das Autoladeset der deutschen Marke xcessory zu werfen, welches von Apple speziell für den Einsatz mit dessen Smartphones und Tablets zertifiziert worden ist. In unserem Testbericht des xcessory Autoladesets beschreiben wir die Vorteile dieser Apple-Zertifizierung, so gibt es z.B. keinerlei Kompatibilitätsprobleme beim Aufladen. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und das beiliegende Lightning-Kabel machen das xcessory Autoladeset daher zu einer empfehlenswerten Alternative neben dem Wicked Chili-Adapter, speziell für iPhone- und iPad-Nutzer.

Erfahrungen im Alltagseinsatz

Bei der kinderleichten Benutzung der Wicked Chili-Ladeadapter kann man nichts falsch machen. Einfach den Schnelllader in einen 12V- oder 24V-Anschluss des Autos einklinken, dann das Ladekabel des Smartphones oder Tablets in die USB-Buchse stecken und mit dem Gerät verbinden, und schon beginnt der Ladevorgang. Der Tiny Adapter mit nur einem USB-Anschluss signalisiert über eine grün leuchtende LED seine Funktionsfähigkeit. Wir halten die LED zwar eher für überflüssig, da unser Smartphone den Ladevorgang sowieso im Display anzeigt. Aber wirklich störend wirkt die LED auch wieder nicht. Unser Testgerät, ein stromhungriges iPhone 5, wurde trotz der Nutzung als Navigationsgerät während der Fahrt wieder voll aufgeladen. Da hat Wicked Chili wohl nicht zu viel versprochen.

In unserem Toyota Corolla schließt der Wicked Chili Tiny Schnelllade-Adapter bündig mit dem Zigarettenanzünder ab. Das sieht nett aus und hat auch noch einen entscheidenden Vorteil: man kann den Adapter einfach in der Buchse stecken lassen, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist – er stört ja nicht weiter. Beide Ladeadapter sitzen stramm im 12 Volt-Anschluss, ein Wackeln oder Knatschen sucht man vergeblich. Wicked Chili hat bei der Passgenauigkeit seiner Adapter ganze Arbeit geleistet, das gefällt uns. Auch die Verarbeitung der Wicked Chili Schnelllader ist solide und von ordentlicher Qualität. Der Kunststoff ist sauber verarbeitet – doch das darf man angesichts des Verkaufspreises von etwa 14 Euro wohl auch erwarten.

Der Tiny USB Ladeadapter von Wicked Chili schließt bündig mit der 12 Volt-Buchse ab. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch: man kann den Adapter dauerhaft eingesteckt lassen, da er nicht stört.

Der Tiny USB Ladeadapter von Wicked Chili schließt bündig mit der 12 Volt-Buchse ab. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch: man kann den Adapter dauerhaft eingesteckt lassen, da er nicht stört.

Es gibt einige KFZ-USB-Ladeadapter auf dem Markt, die scheinbar Störungen beim Radioempfang verursachen können. Wir haben die Wicked Chili Adapter dahingehend also genauer unter die Lupe genommen. Doch auch hier können wir Entwarnung geben. Bei diversen längeren Einsätzen in verschiedenen Wagentypen kam es zu keiner Empfangsstörung des Autoradios. Die USB-Adapter sind vermutlich gut genug abgeschirmt – alles andere wäre auch verwunderlich, wenn Wicked Chili an dieser Stelle gespart hätte.

Passgenau in jedem 12V- und 24V-Anschluss?

Jeder Autohersteller kocht bei den 12 Volt-Buchsen sein eigenes Süppchen. Manchmal werden sie hinter Abdeckungen versteckt, manchmal sind sie etwas länger, oder auch hochwertiger verarbeitet als andere. Es ist daher schwer zu sagen, ob die Wicked Chili Ladeadapter wirklich in jedem Auto gleich gut sitzen und bündig abschließen. Tendenziell ragt der Dual Adapter etwas weiter aus dem 12V-Anschluss hervor, da er 6mm länger ist. Wer also Wert auf einen möglichst passgenauen Adapter legt und mit einer USB-Buchse auskommt, der ist mit dem Tiny Schnellader von Wicked Chili sehr gut beraten. Glücklicherweise zeigt sich der Hersteller sehr kulant, was den Umtausch der Adapter angeht, sofern man nicht zufrieden sein sollte. Soviel Kundenservice findet man heutzutage eher selten. Es bietet sich daher an, die Wicked Chili Ladeadapter einfach auszuprobieren.

Pro

  • Die Stromstärke beider Ladeadapter ist optimal für aktuelle Smartphones und Tablets
  • Sehr kleine und kompakte Bauweise
  • Qualitativ hochwertige Verarbeitung
  • Radioempfang im Auto wird nicht gestört
  • Eine ausgeklügelte Schutzelektronik verhindert schadhafte Überspannungen, Kurzschlüsse und Überhitzung der angeschlossenen Geräte
  • Der Hersteller bietet einen guten Kundenservice bei Problemen mit den Adaptern

Contra

  • Der Verkaufspreis ist für einen KFZ-Adapter nicht gerade günstig, bei der gebotenen Qualität ist dieser jedoch durchaus gerechtfertigt
  • Leider werden nicht alle Smartphones und Tablets aller Hersteller unterstützt, daher besser vor dem Kauf mal in unserer Kompatibilitätsliste in diesem Testbericht nachsehen

Fazit und Empfehlung

Wo den meisten billigen KFZ-Ladeadaptern langsam die Puste ausgeht, da legen die Wicked Chili Adapter erst richtig los. Ihre Ausgangsstromstärke ist ausreichend dimensioniert, um den Stromhunger der meisten bekannten Smartphones und Tablets zu stillen. Die Adapter sind zudem gut verarbeitet, integrieren sich dank ihrer kompakten Maße perfekt in den Zigarettenanzünder und sehen mit ihrem Chrombügel auch noch gut aus. Die ausgeklügelte Schutzelektronik rechtfertigt den etwas höheren Preis der Ladeadapter von Wicked Chili, so können Ladeprobleme erst gar nicht entstehen. Die Erfahrung mit KFZ-USB-Ladern zeigt wieder mal: Wer billig kauft, der kauft mehrfach. Wer dagegen zu einem Wicked Chili KFZ USB-Ladeadapter greift, dürfte für die nächsten Jahre unterwegs keinen leeren Akku mehr haben. Eine klare Kaufempfehlung!


Bilder der Wicked Chili Tiny und Dual KFZ-Ladeadapter

Testbericht: Wicked Chili KFZ USB Adapter für den Zigarettenanzünder
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 28. Mai 2013 – zuletzt aktualisiert am 13. August 2016
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Die Wicked Chili KFZ Ladeadapter bieten eine enorme Stromstärke, sind hochwertig verarbeitet und extrem kompakt gebaut. Wer einen guten USB-Ladeadapter für sein Auto sucht, der darf bedenkenlos zugreifen.
4.5



  • Peter Hofer

    Warum funktioniert es nicht mit dem Samsung S3 mini?

    • Das Samsung S3 mini erkennt leider nicht, dass der Adapter mindestens 1,2 Ampere Stromstärke liefern kann und lädt deshalb nur im „USB-Modus“ auf, der lediglich 0,5 Ampere bezieht. Damit dauert der Ladevorgang eine Ewigkeit, möglicherweise verbraucht ein S3 mini bei aktivierter Navigation sogar mehr Strom, als der Ladevorgang im USB-Modus liefern kann. Als Folge leert sich der Akku trotz angeschlossenem Ladekabel.

      Das bedeutet nicht, dass der Adapter mit dem Samsung S3 mini gar nicht funktioniert, allerdings kann der Adapter von Wicked Chili seine Stärke nicht ausspielen. Da tut es also auch ein günstiger USB-Ladeadapter vom Grabbeltisch.

  • Bernd

    Wie verhält sich der Wicked Chili Dual Schnellader zum S4 mini? Erkennt das S4 mini, dass der Adapter 1,2A liefern kann?

    • Mit dem Samsung S3 mini hat der Ladeadapter von Wicked Chili ein paar Probleme, wie einige User berichten. Dieses soll aber beim S4 mini nicht mehr der Fall sei. Um auf der sicheren Seite zu sein, würde ich Dir die ganz neue Version des Ladeadapers empfehlen, von Wicked Chili neu entwickelt und laut Amazon-Beschreibung vollständig kompatibel mit dem S4 mini. Hier der Link zu Amazon

      Ganz wichtig ist jedoch, dass Du, wenn möglich, das Original-USB-Kabel von Samsung für den Ladevorgang benutzt. Billige Nachbauten schlucken i.d.R. einiges an Ladeleistung, z.B. durch schlecht verlötete Leitungen etc. Mit dem Original-USB-Kabel gibt es diese Probleme nicht und Du solltest Dein S4 mini dann mit dem Wicked Chili Adapter problemlos im Auto aufladen können.

  • Peter

    Hallo „te“
    Ihr schreibt für das Gerät einen Ruhestrom ohne Verbraucher von 10 mA bei 12 Volt.
    Kann man dann den Wicked Chili wirklich bedenkenlos permanent im Zigarettenanzünder belassen ?

    Denn selbst wenn die Zündung aus ist, ist doch der Zigarettenanzünder nicht vom Strom getrennt.
    Ich habe zur Zeit ein Billig-Teil im Einsatz das mir schon mal die Batterie leer gezogen hat und bin deshalb vorsichtig geworden.

    • Hallo Peter,

      ja, das ist korrekt, der Adapter zieht auch ohne Verbraucher etwas Strom, sofern der Zigarettenanzünder nicht vom Bord-Netz getrennt wird (da gibt es scheinbar Unterschiede je nach Autohersteller).

      Allerdings sind das lediglich 0,01 Ampere bei 12 Volt. Eine normale Autobatterie bietet zwischen 40 und 60 Amperestunden. Der Adapter müsste also schon etwa 4000 Stunden am Stück eingesteckt sein, bis dieser die Batterie leergesaugt hat, ohne dass Du Dein Auto in dieser Zeit bewegst. Da sich die Batterie aber sowieso entlädt, wenn man ein Auto länger stehen hat, dürfte der Adapter dabei nicht wirklich ins Gewicht fallen. 😉

      Vermutlich hat Dein Billigadapter einen wesentlich höheren Ruhestrom als die genannten 10 mA bei 12V des Wicked Chili. Das könnte erklären, dass Deine Autobatterie schnell leergesaugt wurde.

  • liosgorm

    Da ich mich mit der ganzen Stromsache nicht so gut auskenne ist bei mir noch folgende Frage offen:
    Das USB-Ladegerät, das ich bislang für die heimische Steckdose habe gibt 5V 1.0A aus.
    Damit habe ich bislang alles (Smartphone, Reiselautsprecher, Navi, usw.) problemlos geladen und das ist wohl auch USB-Standard, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Kann denn irgendwas kaputt gehen, wenn ich nun ein Ladegerät (in diesem Fall eben den KFZ-Adapter) mit einer höheren Ampere-Leistung nutze? Oder springt da dann die Elektronik ein (des KFZ-Adapters und/oder des Endgeräts, welches geladen wird)?
    Wäre sehr froh, wenn mir das jemand erkären könnte.
    Vielen Dank schonmal, vor allem aber auch für den tollen Bericht!

    • Die Sache ist im Grunde gar nicht so komplex, wie Du vermutest. Im USB-Standard spezifiziert ist eine Stromstärke von 5V bei 0,5A. Da dieses für moderne Geräte einfach zu wenig ist und der Ladevorgang (wenn überhaupt) sehr lange dauern würde, benötigen viele Smartphones eben mindestens 1,0A.

      Der Dual-KFZ-Adapter bietet z.B. eine Maximal-Stromstärke von 2,1 Ampere. Wenn Du nun Dein Smartphone daran anschließt, welches lediglich 1,0 Ampere zum Laden benötigt, dann bezieht dieses auch nur diese 1,0 Ampere vom Adapter. Nur die maximal lieferbare Ampere-Stärke ist eben begrenzt.

      „Metaphorisch gesehen“ kannst Dir das etwa so vorstellen, wie eine Glühbirnenfassung: Du kannst dort eine 100 Watt-Birne hineinschrauben, aber auch nur eine 3 Watt-LED-Leuchte. Das Leuchtmittel zieht sich den Strom, den es benötigt, auch wenn die Stromleitung mehr hergeben könnte. 🙂

      Du brauchst Dir also keine Gedanken machen, dass Deine Geräte mit den 2,1 Ampere nicht zurecht kommen würden. Besser etwas mehr, als zu wenig Ampere. 🙂

      • liosgorm

        Vielen Dank für die Erklärung! 🙂

  • Inzwischen gibt´s noch andere interessante Geräte am Markt… Vielleicht als kleine Ergänzung. Ich hatte ein Teil von Deyard zum Testen da (wird auch unter anderen Labeln angeboten) und habe es mal komplett zerlegt….

    http://www.zerobrain.info/fotokatastrophen/2015/5/26/test-deyard-usb-kfz-auto-ladegert-4-port-48w-96a

  • Hans-Peter Korn

    Leider funktioniert auch dieser Adapter (wie viele andere die ich bereits probierte) bei meinem S5mini nur mit diesem Trick:

    1. Das SAMSUNG S5mini an den Verteiler anschliessen und Zündung einschalten (es lädt dann noch *** nicht ***)

    2. Das SAMSUNG komplett ausschalten und neu starten – erst dann lädt es. Es lädt auch im komplett ausgeschalteten Zustand.

    3. Wenn das SAMSUMG vom Ladekabel entfernt oder die Zündung ausgeschaltet und dann wieder angeschlossen oder die Zündung wieder eingeschaltet wird kann es sein, dass es nochmals neu gestartet werden muss um wieder zu laden.

    • Prima, danke Dir für Deinen Hinweis zur Handhabung des Samsung S5 mini beim Ladevorgang mit dem Adapter.