Inateck 45-Watt USB-C PD Netzteil für MacBook Pro im Test

Inateck USB-C Power Delivery Netzteil für Apple MacBook

Die allermeisten neuen Notebooks und Smartphones kommen inzwischen ausschließlich mit der vielseitigen USB-C Schnittstelle auf den Markt, über die sich die Geräte auch aufladen lassen. Dennoch gibt es bisher nur sehr wenige USB-C Netzteile von Drittherstellern, die auch ausreichend Leistung für den Ladevorgang eines Notebooks liefern können. Wir waren deshalb sehr gespannt auf den intensiven Test des Inateck USB-C PD Power-Adapters, der mit einer Ladeleistung von 45 Watt problemlos ein MacBook Pro aufladen können sollte.

Netzteil für die USB-C Power Delivery Ladetechnik

Spätestens seitdem Apple in allen neuen MacBooks ausschließlich die USB Typ-C Schnittstelle zur Stromversorgung verbaut, ist diese USB-Variante zum Standard geworden. USB-C wird über kurz oder lang alle übrigen Lademechanismen vom Markt verdrängen. Der in der USB-Spezifikation definierte Power Delivery Modus liefert theoretisch bis zu 100 Watt über ein USB-C Kabel, was mehr als ausreichend für die meisten Notebooks sein dürfte.

Da die USB-C Power Delivery Ladetechnik (häufig auch verkürzt als „PD“ bezeichnet) allerdings noch recht jung ist, und die verschiedenen Notebook-Hersteller sich auch nicht immer an diesen Standard halten, trauen sich bisher nur sehr wenige Drittanbieter auf den weiter wachsenden Markt der USB-C Netzteile. Zu groß schien bisher die Angst, dass der Netzadapter nicht kompatibel mit der neuesten Hardware sein könnte und sich daher nur schlecht verkauft.

Neben dem von uns bereits getesteten Lumsing Power Adapter mit 29 Watt Ladeleistung gibt es nun mit dem Inateck USB-C PD Netzadapter einen ersten leistungsfähigen Power Adapter für USB-C, der Geräte mit bis zu 45 Watt versorgen kann.

Besondere Merkmale des Inateck USB-C Power Adapters

  • Bietet eine Ladeleistung von 45 Watt mit Unterstützung des USB-C Power Delivery Standards
  • Ist geeignet für Notebooks, Smartphones und Tablets mit USB-C Ladebuchse
  • Lädt unter anderem die neuesten Apple MacBook und MacBook Pro Modelle
  • Eine integrierte Ladesteuerung erkennt automatisch das angeschlossene Gerät und liefert hierfür individuell den passenden Ladestrom für die bestmögliche Effizienz
  • Diverse eingebaute Schutzmechanismen verhindern jeglichen Schaden an den angeschlossenen Geräten, wie z.B. verursacht durch Überspannung, Überhitzung oder Kurzschlüsse
Der Inateck USB-C Netzstecker unterstützt mehrere Power Delivery Profile und lässt sich daher sehr flexibel zum Aufladen von verschiedenen Gerätetypen verwenden, wie z.B. für Smartphones, Tablets und Notebooks.

Der Inateck USB-C Netzstecker unterstützt mehrere Power Delivery Profile und lässt sich daher sehr flexibel zum Aufladen von verschiedenen Gerätetypen verwenden, wie z.B. für Smartphones, Tablets und Notebooks.

Vorteile: hohe Ladeleistung und gute Schutzmechanismen

Die USB-Spezifikation sieht vor, dass USB-C fähige Geräte auch ohne den Power Delivery Modus mit bis zu 15 Watt aufgeladen werden können. Alle USB-C Netzteile und Powerbanks bieten daher diese Standard-Ladeleistung, die jedoch häufig nur für Smartphones und Tablets ausreichend ist. Der Inateck USB-C PD Netzstecker beherrscht daher zusätzlich den leistungsfähigeren Power Delivery Modus, der z.B. für stromhungrige Notebooks gedacht ist.

Der Netzstecker unterstützt mehrere Power Delivery Profile, wie in der Auflistung der technischen Daten unten zu sehen ist. Hierdurch kann der Inateck Power Adapter flexibel für die verschiedensten Geräteklassen eingesetzt werden. Die Wahl des jeweiligen Profils, bzw. die maximale Ladeleistung wird zwischen dem Adapter und dem Verbraucher ausgehandelt, sodass Überspannungen ausgeschlossen sind.

Die recht hohe Ladeleistung von 45 Watt ist das entscheide Merkmal des Inateck USB-C PD Power-Adapters. Denn diese Leistung ist bestimmend dafür, ob und wie schnell sich ein Gerät hiermit aufladen lässt. Im Vergleich: Apple legt seinem 12 Zoll MacBook z.B. ein Netzteil mit 29 Watt Leistung bei, wohingegen beim MacBook Pro in 13 Zoll bereits ein 61 Watt- und in der 15 Zoll-Variante sogar ein 87 Watt-Netzteil mitgeliefert wird.

Technische Daten

Inateck 45 Watt USB-C Power Delivery Netzteil
Leistung45 Watt
Anschlussbuchsen1 x USB Typ-C
LadestandardsUSB Power Delivery Rev 3.0 (USB Typ-C)
USB-C Output15 Watt : 5,0 Volt bei 3,0 Ampere
27 Watt : 9,0 Volt bei 3,0 Ampere
45 Watt : 15,0 Volt bei 3,0 Ampere
45 Watt : 20,0 Volt bei 2,25 Ampere
StromanschlussEuro-Flachstecker, 100 - 240 Volt bei 50/60 HZ Wechselspannung
Abmessungen57,0 x 28,0 x 72,0 mm (Länge x Breite x Höhe)
Gewicht142 Gramm
LieferumfangPower Adapter, Euro-Flachstecker, Bedienungsanleitung auf Deutsch

Verarbeitung und Haptik: kompakt und hochwertig

Der von Kunststoff ummantelte Power Adapter von Inateck macht einen sehr soliden und robusten Eindruck. Dessen Haptik und Verarbeitungsqualität kommt der von Apple schon erstaunlich nahe. Hieran gibt es also nichts zu bemängeln. Die verbaute USB-C Buchse sitzt zudem exakt und fest im Gehäuse. Auffällige Spaltmaße gibt es keine. Ein wackelnder Stecker ist damit ausgeschlossen, was sich positiv auf die Langlebigkeit des Inateck Power Adapters auswirken dürfte.

Im direkten Vergleich zu dem von uns getesteten Lumsing USB-C Power Adapter mit 29 Watt Ladeleistung fällt das 45 Watt-Netzteil von Inateck recht kompakt aus. Der Lumsing-Adapter bietet jedoch zusätzlich eine USB-Ladebuchse, was den Unterschied dann wieder etwas relativiert. Gegenüber einem Original Apple USB-C Power Adapter eines MacBook 12-Zoll ist der Inateck-Adapter, bei ansonsten gleichen Ausmaßen, nur etwa 2 Zentimeter höher, bietet mit seinen 45 Watt aber auch mehr Leistung als der Apple-Adapter mit nur 29 Watt.

Im direkten Größen-Vergleich (von links): Lumsing USB-C Netzteil mit 29 Watt, Inateck USB-C Power Adapter mit 45 Watt und ein Apple Original-Netzstecker eines MacBook (12-Zoll, Early 2016) mit 29 Watt.

Im direkten Größen-Vergleich (von links): Lumsing USB-C Netzteil mit 29 Watt, Inateck USB-C Power Adapter mit 45 Watt und ein Apple Original-Netzstecker eines MacBook (12-Zoll, Early 2016) mit 29 Watt.

Lieferumfang: wechselbarer Eurostecker aber kein USB-C Kabel

Der Hersteller Inateck legt seinem Netzteil einen kleinen separaten Eurostecker bei, der vor der ersten Verwendung auf den Adapter gesteckt werden muss. Ähnliches kennt man so auch von Apple. Allerdings bietet Apple seine Power Adapter mit verschiedenen länderspezifischen Netzsteckern an. Inateck vertreibt zumindest hierzulande lediglich die Variante mit einem Eurostecker. Alternative Stecker-Varianten als optionales Zubehör scheint es bisher nicht zu geben.

Ein passendes USB-C Ladekabel gehört übrigens nicht zum Lieferumfang. Denn diese kosten von einem Markenhersteller, wie z.B. von Apple, in der aktiven Variante mit Unterstützung des Power Delivery Modus gut und gerne schon mal ähnlich viel wie der Inateck-Adapter selber.

Messergebnisse und Erfahrungen im Einsatz

Vorab sei gesagt, dass für den korrekten und reibungslosen Ladevorgang mit dem Inateck Netzteil unbedingt das Original USB-C Kabel des aufzuladenden Gerätes zu verwenden ist. Denn nur diese USB-C Kabel sind in der Regel mit einem integrierten Chip versehen, der die maximale Leistung zwischen Netzstecker und Gerät aushandeln kann. Günstige No-Name Kabel liefern gegebenenfalls nur die maximal möglichen 15 Watt über den einfacheren USB-C Standard-Lademodus, da sie aufgrund des fehlenden Chips nicht für den Power Delivery Modus geeignet sind.

Positiv ist uns das Temperaturverhalten des Inateck 45 Watt USB-C Netz-Adapters aufgefallen. Auch bei einer längeren maximalen Ladeleistung an einem MacBook Pro 13-Zoll wird das Netzteil nicht merklich heiß. Das spricht für eine Auswahl von sehr effizienten Komponenten mit wenig Verlustleistung.

Der Inateck USB-C Power Delivery Netzstecker ist ein vollwertiger Ersatz für das Original-Netzteil eines Apple MacBook (12-Zoll, Early 2016), lädt aber auch mühelos ein MacBook Pro (13-Zoll, Late 2016).

Der Inateck USB-C Power Delivery Netzstecker ist ein vollwertiger Ersatz für das Original-Netzteil eines Apple MacBook (12-Zoll, Early 2016), lädt aber auch mühelos ein MacBook Pro (13-Zoll, Late 2016).

Für das MacBook 12-Zoll: ein vollwertiges Netzteil

Unser MacBook 12-Zoll (Early 2016) versorgt der Inateck USB-C Power Adapter mit 30 Watt. Diese Ladeleistung liegt damit knapp oberhalb der Leistungsfähigkeit des Original Apple-Netzteils mit 29 Watt, entspricht also einem vollwertigen Ersatz für das teure Apple-Zubehör.

Für das MacBook Pro 13-Zoll: eine gute Alternative

Auch ein MacBook Pro mit 13-Zoll (Late 2016) lässt sich mit dem Power Adapter von Inateck problemlos aufladen. Dieser liefert mit etwa 41 Watt knapp zwei Drittel der Energie des Apple Netzteils, welches 61 Watt bereitstellen kann. Die Leistung reicht jedoch aus, um das MacBook Pro auch im laufenden Betrieb unter Last aufladen zu können. Lediglich die Dauer des Ladevorgangs verlängert sich ein wenig gegenüber dem teureren Original-Netzteil.

Für das MacBook Pro 15-Zoll: Ladevorgang mit Kompromissen

Das etwas leistungshungrigere MacBook Pro 15-Zoll (Late 2016) wird laut der Produktbeschreibung auf Amazon nicht offiziell vom Inateck Power Adapter unterstützt. Das liegt vermutlich daran, dass die maximal möglichen 45 Watt des Inateck Netzteils nicht ausreichen, um das große MacBook Pro auch unter Volllast im laufenden Betrieb noch mit Strom für einen zügigen Ladevorgang versorgen zu können.

Unser Test zeigt jedoch, dass der Akku des MacBook Pro 15-Zoll durchaus aufgeladen wird, solange das Notebook keine stromhungrigen Anwendungen ausführt, man z.B. nur im Internet surft oder E-Mails schreibt. Sobald das MacBook Pro ausgeschaltet ist, lässt sich dieses ebenfalls problemlos mit dem Inateck Netzteil aufladen. Allerdings dauert der Ladevorgang in diesem Fall etwa doppelt so lange, wie mit dem dreimal so teuren Original-Ladegerät von Apple.

Pro

  • Das Netzteil bietet mit 45 Watt ausreichend Ladeleistung für viele USB-C kompatible Notebooks, Tablets und Smartphones
  • Unterstützt den USB-C Power Delivery Modus mit vielen Ladeprofilen
  • Lädt die aktuellsten Apple MacBook- und MacBook Pro-Modelle
  • Ist ein preisgünstiger Ersatz für die vielfach überteuerten Original USB-C-Netzteile von Apple, Lenovo, HP und diversen weiteren Herstellern
  • Bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Das Aufladen eines MacBook Pro 15-Zoll Modells dauert etwa doppelt so lange, wie mit einem Original Apple-Netzteil

Fazit und Empfehlung

Der Inateck USB-C Power Adapter zeigt seine Stärken insbesondere als kostengünstige Alternative zu den teuren Apple Original-Netzteilen. Er lässt sich jedoch auch als Ladeadapter für alle weiteren USB-C kompatiblen Geräte verwenden. Dessen kompakte Ausmaße und sein niedriges Gewicht machen das USB-C Netzteil zum idealen Ladegerät für unterwegs.

Die verschiedenen Power Delivery Profile decken zudem die allermeisten USB-C Geräteklassen ab, sodass sich neben Smartphones und Tablets auch leistungshungrige Notebooks hiermit aufladen lassen. Seine überzeugende Verarbeitungsqualität und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis machen den Inateck Power Adapter zu einem der empfehlenswertesten USB-C Ladegeräte auf dem Markt.

Bilder des Inateck 45-Watt USB-C Power Delivery Netzteils

Testbericht: Inateck 45-Watt USB-C Power Delivery Netzteil
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 9. Mai 2017 – zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2017
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Das Inateck USB-C Power Delivery Netzteil überzeugt durch seine hohe Ladeleistung von bis zu 45 Watt und bietet sich daher als preisgünstige Alternative zu den überteuerten Original-Netzteilen der Geräte-Hersteller an.
4.5