Bluetooth-Kopfhörer unter 30 Euro: Proxelle Cosy im Test

Es muss nicht immer gleich ein teurer Bluetooth-Kopfhörer für hunderte von Euro sein: wer nur gelegentlich Musik oder Hörbücher beim Sport oder unterwegs in Bus und Bahn hört, für den genügt vielleicht schon ein guter Bluetooth-Kopfhörer der Einstiegsklasse um die 30 Euro. In diesem Preissegment haben wir uns den vielversprechenden On-Ear-Kopfhörer Proxelle Cosy im Detail angesehen. Ob der günstige Kopfhörer auch unseren Ansprüchen genügen kann, das zeigt unser ausführlicher Testbericht.

Testkriterien – was macht einen guten Bluetooth-Kopfhörer aus?

Ein kabelloser Kopfhörer für den gelegentlichen Gebrauch muss nicht teuer sein. Bereits in der Einstiegsklasse um die 30 Euro gibt es eine große Auswahl an Bluetooth-Kopfhörern, die einen vernünftigen Sound versprechen. Doch was genau macht einen guten günstigen Bluetooth-Kopfhörer aus?

  • Der Kopfhörer sollte eine angemessene Verarbeitungsqualität bieten. Selbst ein günstiger Preis rechtfertigt keine klapprigen Hörer aus billigen Materialien, die nach kurzer Zeit auseinander brechen.
  • Der Kopfhörer sollte sich flexibel auf verschiedene Kopfgrößen einstellen lassen und kein allzu großes Eigengewicht haben, um einen langandauernden angenehmen Tragekomfort zu bieten.
  • Der Akku-betriebene Kopfhörer sollte eine Laufzeit von mindestens 8 Stunden bieten, um im Alltag praktikabel einsetzbar zu sein.
  • Der Kopfhörer sollte einen halbwegs ausgewogenen Sound bieten, der mit einer möglichst neutralen Klangwiedergabe zu überzeugen weiß.

Der kabellose Proxelle Cosy Kopfhörer im Überblick

Beim Proxelle Cosy handelt es sich um einen klassischen On-Ear Bluetooth-Kopfhörer. Anders als bei „Over-Ear“ Kopfhörern, umschließen die Hörer-Muscheln eines On-Ear-Kopfhörers die Ohren nicht vollflächig, sondern liegen direkt auf diesen auf. Der wesentliche Vorteil von On-Ear-Kopfhörern liegt in ihrem vergleichsweise niedrigen Gewicht und ihrer geringeren Größe, was für einen guten Tragekomfort sorgt.

Mit dem Bluetooth-Protokoll in Version 4.1 verspricht der Proxelle Cosy eine stabile kabellose Verbindung bis zu einer Distanz von etwa 10 Metern. Dessen Akku-Laufzeit liegt laut Herstellerangaben bei 15 Stunden. Ist der Akku aufgebraucht, dann lässt sich dieser über einen Micro-USB-Anschluss innerhalb von 1,5 Stunden wieder voll aufladen. Dank der Schutzart IPX4 ist der Bluetooth-Kopfhörer von Proxelle gegen eindringendes Spritzwasser geschützt, sollte daher auch problemlos einem intensiven Regenschauer standhalten können.

Mitgeliefertes Zubehör des Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörers
Der Hersteller Proxelle legt seinem Kopfhörer eine praktische Transportbox, ein Micro-USB-Ladekabel und ein 80cm langes 3,5mm-Audio-Klinkenkabel mit bei.

Technische Daten

Proxelle Cosy On-Ear Bluetooth-Kopfhörer
Kopfhörer-TypOn-Ear (Ohr-aufliegend)
Verbindungsartkabellos über 2,4 kHz Bluetooth Kurzstreckenfunk, optional auch kabelgebunden über 3,5 mm-Klinkenstecker
Bluetooth-Version4.1, Bluetooth-Chip: Qualcomm CSR8635
Bluetooth-ProfilA2DP (Übertragung von Audiodaten), HFP (schnurlose Telefonie), AVRCP (Fernbedienung für Audio), HSP (Sprachausgabe per Headset)
Audio-KompressionSBC-Codec (verlustbehaftet)
Reichweitemax. 10 Meter
Akkufest verbauter Akku mit 250mAh Kapazität, ausreichend für bis zu 15 Stunden Laufzeit
Frequenzbereich20 - 20.000 Hz
Impedanz32 Ω
Gewicht168 Gramm
Fernbedienungintegriert im Hörer, Funktionen: lauter, leiser, Play / Pause, Anruf-Annahme / Beenden
LieferumfangOn-Ear-Kopfhörer, Transportbox, Micro-USB-Ladekabel (Kabellänge: 80cm), 3,5mm Klinkenkabel (Kabellänge: 80cm), Bedienungsanleitung auf Deutsch

Kann die Verarbeitungsqualität überzeugen?

Realistischerweise sollte die Erwartungshaltung an die Verarbeitung und Material-Auswahl eines Kopfhörers in der Preisklasse um 30 Euro nicht sonderlich hoch angesetzt sein. Doch gerade diese Eigenschaften sind eine der Stärken des Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörers.

Der recht stabil wirkende Kopfhörer-Bügel ist mit einem weichen, gepolsterten Kunstleder überzogen, was den Tragekomfort spürbar erhöht. Die beiden Ohrhörer sind jeweils durch eine Aluminium-Schiene mit dem Bügel verbunden und lassen sich in ihrer Länge flexibel auf die jeweilige Kopfgröße einstellen. Innerhalb dieser Alu-Schiene verläuft zudem (kaum sichtbar) das dünne Audio-Kabel, welches die beiden Ohrmuscheln miteinander verbindet.

Die gesamte Bügel-Konstruktion macht einen äußerst robusten Eindruck und scheint einiges aushalten zu können. Für die Wahl der Materialien verdient sich der Hersteller Proxelle ein Lob, denn bei den allermeisten günstigen Kopfhörern der Konkurrenz kommt ausschließlich Kunststoff zum Einsatz, sodass Bügel und Scharniere bei häufiger Verwendung eher brechen können.

Proxelle-Cosy: Verbindung über Bluetooth oder alternativ über 3,5mm-Klinkenkabel
Der Kopfhörer lässt sich kabellos über Bluetooth mit jedem kompatiblen Smartphone, Tablet oder Computer verbinden. Bei einem leerem Akku kann dieser aber auch über ein klassisches 3,5mm-Klinkenkabel an einer Kopfhörerbuchse betrieben werden.

Günstig und trotzdem keine Mängel?

Anders als die Bügel-Konstruktion ist der Korpus der beiden Ohrhörer des Proxelle Cosy aus Kunststoff hergestellt und entspricht daher nicht mehr ganz dem positiven Bild des Kopfhörer-Bügels. Die zwei Hörer sind jedoch angenehm weich gepolstert und mit demselben Kunstleder überzogen, das auch beim Bügel zum Einsatz kommt.

Bei unserem Kopfhörer hat die Aufhängung der linken Ohrmuschel etwas Spielraum. Beim Öffnen des Hörers stellt sich heraus, dass die Schrauben zur Arretierung der Aluminium-Schiene nicht gänzlich fest angezogen sind, was sich jedoch schnell mit einem Kreuz-Schraubendreher selber nachholen lässt. An diesem Punkt wird dann doch leider deutlich, dass es sich um kein High-End-Modell der 300 Euro-Klasse handelt, sondern eben um einen günstigen Einsteiger-Bluetooth-Kopfhörer. In Summe überzeugt der Proxelle Cosy jedoch durch seine hohe Stabilität und ansonsten gute Verarbeitungsqualität.

Sitzkomfort: ein angenehmes Leichtgewicht

Je leichter ein Kopfhörer ist, desto länger und angenehmer lässt sich dieser normalerweise tragen. Bei einem On-Ear-Kopfhörer liegt ein Großteil des Gewichtes direkt auf den Ohren auf, anders als bei einem Over-Ear-Kopfhörer, der allerdings auch meist deutlich schwerer und größer ausfällt. Da der Proxelle Cosy jedoch lediglich 168 Gramm wiegt, ist dessen Sitz äußerst angenehm und kaum wahrnehmbar. Er lässt sich auch für mehrere Stunden am Stück tragen, ohne dass die Ohrmuscheln unangenehm auf den Ohren drücken.

Ein pauschales Urteil zum Sitzkomfort des Kopfhörers fällt jedoch schwer. Die Kopfform eines jeden Menschen ist sehr individuell, sodass jeder den Sitz des Proxelle Cosy auch anders empfinden und beurteilen wird. Letztlich bietet der Bluetooth-Kopfhörer durch seine ausziehbaren und um 90-Grad drehbaren Ohrhörer jedoch genügend Möglichkeiten zur Anpassung an die persönlichen Bedürfnisse des Nutzers, um für einen langen angenehmen Tragekomfort zu sorgen.

Angenehm weiche Kunstleder-Polsterung der Kopfhörer-Ohrmuscheln
Die beiden Ohrhörer sind angenehm weich gepolstert und mit einem samtigen Kunstleder überzogen, sodass diese auch bei längerem Tragen nicht unangenehm drücken.

Bluetooth: stabile Verbindung mit automatischem Re-Connect

Der Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörer bietet die Möglichkeit, sich zeitgleich mit zwei verschiedenen Geräten zu verbinden, eine sogenannte Multipoint Bluetooth-Connection. Das erleichtert beispielsweise die Nutzung bei einem häufigen Wechsel zwischen Smartphone und Tablet. Natürlich kann immer nur eins der beiden Geräte gerade Musik auf dem Kopfhörer wiedergeben.

Die Bluetooth-Verbindung kam während unserer Tests immer auf Anhieb zustande. Besonders gefallen hat uns der schnelle automatische Re-Connect: sobald der Kopfhörer aktiviert wird, verbindet sich dieser blitzschnell erneut mit dem zuletzt verwendeten Gerät, sodass die Wiedergabe direkt starten kann. Hierzu ist kein manueller Eingriff mehr notwendig, was die Nutzung des Kopfhörers enorm komfortabel macht.

Ein wichtiges Merkmal eines Bluetooth-Kopfhörers ist die Stabilität und Reichweite der kabellosen Verbindung. Der Proxelle Cosy Kopfhörer entspricht der Bluetooth-Kategorie „Class 2“, unterstützt also eine Reichweite von maximal 10 Meter zum Sender. Hierbei handelt es sich jedoch eher um theoretische Werte aus dem Labor. Im Alltag ist meist schon ein paar Meter eher Schluss, bzw. wird die Verbindung durch verschiedenste Störfaktoren instabil.

Bei unseren Tests in Verbindung mit einem iPhone X konnte der Proxelle Cosy Kopfhörer die Bluetooth-Verbindung etwa 8 Meter weit fehlerfrei aufrechterhalten. Sobald eine Mauer zwischen dem Smartphone und Hörer liegt, verkürzt sich diese Distanz auf nur noch wenige Meter. In Summe liefert der Proxelle Cosy jedoch eine äußerst stabile Bluetooth-Verbindung, was maßgeblich an dem integrierten Bluetooth-Chipsatz CSR8635 von Qualcomm liegen dürfte, der für eine bestmögliche Kompatibilität und Stabilität mit den verbundenen Bluetooth-Quellen sorgt.

Wie lässt sich der Bluetooth-Kopfhörer bedienen?

Der Proxelle Cosy bestätigt jegliche Status-Änderung mithilfe einer eingebauten Sprachausgabe. Wird der Kopfhörer eingeschaltet wird, so wird dieses per Sprachausgabe etwa mit „Power on!“ bestätigt. Oder auch mit den Worten „Connected!“, bzw. „Disconnected!“, sobald sich der Status der Bluetooth-Verbindung ändert. Das ist vor allem im alltäglichen Umgang hilfreich, da sich diese Art von Information ansonsten nur anhand einer kleinen LED an der rechten Ohrmuschel ablesen lässt. Hierzu muss der Kopfhörer dann allerdings abgenommen werden. Leider steht die eingebaute Sprachausgabe jedoch nur in englischer Sprache zur Verfügung, was bei der begrenzten Anzahl verschiedener Meldungen jedoch zu verkraften sein dürfte.

An der rechten Ohrmuschel befindet sich auf der Frontseite der runde Multi-Funktionsknopf zur Steuerung des Kopfhörers und der Musik. Hierüber wird dieser ein- und ausgeschaltet, es lässt sich die Lautstärke regeln und die Musikwiedergabe stoppen, pausieren sowie vor- und zurückspringen. Mit etwas Übung lassen sich diese Funktionen auch blind bedienen, ohne den Kopfhörer abnehmen zu müssen.

Multifunktionstaste zur Bedienung des kabellosen Kopfhörers
An der rechten Ohrmuschel befindet sich die Multifunktionstaste zur Bedienung des Kopfhörers. Diese regelt beispielsweise die Lautstärke, stoppt und startet die Musik oder springt zum nächsten Titel.

Überzeugt die Klangqualität?

Die gebotene Sound-Qualität ist sicher eines der wichtigsten Merkmale eines Kopfhörers. Sofern der Klang nicht überzeugen kann, dann spielt auch eine gute Verarbeitung keine große Rolle mehr. Doch gerade im Audio-Bereich verhält sich die Qualität des Klanges stark äquivalent zum Preis. Man darf von einem Kopfhörer in der günstigen Einstiegsklasse klanglich daher keine Wunder erwarten. Hochwertige Materialien und präzise abgestimmte Audio-Komponenten haben leider ihren (hohen) Preis.

Der Klang des Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörers weiß dennoch zu überzeugen: sowohl die Höhen, als auch die Tiefen werden ausgewogen wiedergegeben. Das gebotene Klangvolumen ist nicht sonderlich prägnant, bietet aber eine recht neutrale Darstellung. Auch die Bässe verhalten sich klanglich im Gleichgewicht mit den mittleren und höheren Tönen und wirken nicht künstlich angehoben oder verstärkt. Lediglich bei leisen Passagen lässt sich ein leichtes Grundrauschen vernehmen.

Da auch das persönliche Klangempfinden sehr individuell ist, lässt sich hierfür kein pauschales Urteil abgeben. Junge Menschen mögen eher Bass-lastigen Sound, andere wiederum legen mehr Wert auf eine große Klangbühne. Es gibt daher leider keine einheitliche Bewertungsskala für einen guten Klang. Im Zweifel ist es daher immer ratsam, einen Kopfhörer selber auszuprobieren und sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen.

Für HiFi-Liebhaber ist der Proxelle Cosy ganz sicher die falsche Wahl, diese sollten sich lieber nach einem geeigneten Kopfhörer in der gehobenen Mittelklasse um die 300 Euro umschauen. Für die musikalische Untermalung unterwegs in Bus und Bahn oder auch beim Sport bietet der Proxelle Cosy jedoch genau die richtige klangliche Kulisse, die man in der Einstiegsklasse um 30 Euro erwarten kann.

Angenehmer Sitz dank geringem Gewicht von nur 168 Gramm
Der Bluetooth-Kopfhörer gehört mit seinen 168 Gramm zu den leichteren On-Ear-Modellen, sodass sich dieser auch längere Zeit lang angenehm tragen lässt.

aptX-Codec Unterstützung: nur laut Datenblatt

Der Hersteller Proxelle verbaut laut dem beiliegenden Datenblatt in seinem Kopfhörer den etablierten Bluetooth-Chipsatz CSR8645 von Qualcomm, der auch den hochwertigen aptX Audio-Codec unterstützt. Dieser überträgt die Audio-Signale bei einem entsprechend kompatiblen Smartphone in einer CD-nahen Qualität. Nach einem Blick auf die innenliegende Platine des Proxelle Cosy stellt sich jedoch heraus, dass stattdessen der Chipsatz CSR8635 verbaut ist, der wiederum keine aptX-Codec Unterstützung bietet.

Das Datenblatt in der beiliegenden Bedienungsanleitung sollte daher überarbeitet werden, um keine falsche Erwartungshaltung aufkommen zu lassen. Fairerweise muss man jedoch sagen, dass Proxelle in der Produktbeschreibung bei Amazon die Unterstützung des aptX-Codecs auch nicht explizit bewirbt, sodass es sich tatsächlich eher um einen Fehler in der Bedienungsanleitung handeln dürfte.

Akku-Laufzeit: 15 Stunden kabelloser Musikgenuss

Der kabellose Kopfhörer wird von einem integrierten Akku mit Strom versorgt, der in unserem Test die versprochene Laufzeit mit über 15 Stunden problemlos erreichen konnte. In Abhängigkeit von der Lautstärke und der Anzahl der Bluetooth-Verbindungen kann die Laufzeit jedoch durchaus auch variieren. Der aktuelle Füllstand des Akkus lässt sich auf einem gekoppelten iPhone oder iPad direkt in der Statusleiste ablesen. Auch unter Android gibt es diese praktische Funktion, etwas tiefer im Bluetooth-Menü versteckt. Jedoch zeigt auch der Kopfhörer selber den Akku-Stand über eine kleine farblich wechselnde LED an.

Ein leerer Akku lässt sich innerhalb von etwa 1,5 Stunden wieder aufladen, an einem beliebigen USB-Netzteil. Das passende Micro-USB-Ladekabel legt der Hersteller direkt mit bei. Sollte mal keine Steckdose, Powerbank oder beliebig andere USB-Buchse verfügbar sein, dann lässt sich der Proxelle Cosy Kopfhörer alternativ auch über ein klassisches 3,5mm-Klinkenkabel ganz ohne Bluetooth mit Musik versorgen. Leider kommen inzwischen immer mehr Smartphones ohne die analoge Kopfhörerbuchse auf den Markt, sodass diese zukünftig wohl nur noch ein Nischendasein führen wird.

Pro

  • Sehr schneller automatischer Re-Connect der Bluetooth-Verbindung
  • Verbindet sich dank Multipoint-Fähigkeit zeitgleich mit bis zu zwei Bluetooth-Sendern
  • Der integrierte CSR-Bluetooth-Chipsatz sorgt für eine optimale Kompatibilität und Stabilität der kabellosen Audio-Verbindung
  • Bei einem leeren Akku lässt sich der Kopfhörer alternativ auch über das beiliegende 3,5mm-Klinkenkabel ganz ohne Bluetooth verwenden
  • Die Bügel-Konstruktion ist gut verarbeitet und lässt sich prima auf die individuelle Kopfform einstellen
  • Das gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut

Contra

  • Keine Unterstützung des hochwertigen aptX-Audio-Codecs
  • Die deutsche Bedienungsanleitung hat teilweise sprachliche und inhaltliche Mängel

Fazit und Empfehlung

Der Proxelle Cosy ist ganz sicher kein HiFi-Wunder, aber ein solide verarbeiteter kabelloser On-Ear-Kopfhörer, dessen verbauter CSR-Chipsatz vom Marktführer Qualcomm für eine maximal stabile Bluetooth-Verbindung sorgt. Er überzeugt weiterhin durch einen angenehmen Sitzkomfort bei einem Gewicht von leichten 168 Gramm und einem enorm schnellen automatischen Re-Connect der letzten Bluetooth-Verbindung.

Der günstige Kopfhörer von Proxelle bietet ein rundes Gesamtpaket mit einem guten Sound für den gelegentlichen Gebrauch, was diesen zu einem Geheimtipp in der Einstiegsklasse der On-Ear-Kopfhörer macht. Wer dagegen Wert auf einen ultimativen High-End-Sound legt, der sollte wesentlich mehr Geld investieren und lieber einen Blick in die Mittel- bis Oberklasse der Bluetooth-Kopfhörer werfen.

Bilder des Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörers

Testbericht: Proxelle Cosy Bluetooth-Kopfhörer
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 23. September 2018 – zuletzt aktualisiert am 18. November 2018
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Der Proxelle Cosy On-Ear Bluetooth-Kopfhörer verknüpft eine solide Verarbeitung mit einem vernünftigen Sound bei einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.
4.5



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich: