Senioren Funk-Notruf-Klingel von AVANTEK im Test

AVANTEK DT32 Funk-Notruf-Klingel mit mobilem Sender

Wer zuhause pflegebedürftige oder bettlägerige Angehörige betreut, der muss im Bedarfsfall zuverlässig und schnell zur Hilfe eilen können. Eine tragbare Rufklingel ist daher eine hilfreiche Unterstützung und Erleichterung. Hiermit kann die pflegebedürftige Person unkompliziert per Knopfdruck einen Klingelton bei einer funkbasierten Empfangseinheit auslösen. Dass ein solcher Funk-Gong nicht teuer sein muss und dennoch hilfreiche Dienste leisten kann, beweist das AVANTEK DT32 Funk-Klingel-Set in unserem detaillierten Testbericht.

Eigenschaften und Funktionen der AVANTEK Funk-Klingel DT32

  • Funk-Klingel-Set bestehend aus einer Batterie-betriebenen Rufklingel und einer mobilen Empfangseinheit für die Steckdose.
  • Die Funk-Reichweite zwischen dem Notruf-Sender und dem Empfänger beträgt bis zu 200 Meter.
  • Es kann zwischen 48 verschiedenen Klingeltönen und Melodien ausgewählt werden, die der Empfänger beim Drücken auf den Knopf abspielt.
  • Die Lautstärke des Klingeltons lässt sich am Empfänger in 4 Stufen regulieren.
  • Ein blauer LED-Ring gibt zusätzlich zum Klingelton ein visuelles Signal am Empfänger, sobald jemand den Klingel-Knopf betätigt.

Was befindet sich im Lieferumfang?

AVANTEK liefert mit seinem DT32 Funk-Klingel-Set löblicherweise bereits alles mit, was für den sofortigen Einsatz benötigt wird. Im Karton befindet sich neben dem mobilen Funk-Sender auch gleich die passende Batterie und verschiedenes Befestigungsmaterial (Schrauben und doppelseitiges Klebeband), um den Sender an einer Wand oder an einem Bett zu montieren. Die Empfangseinheit für die Steckdose und eine ausführliche bebilderte Anleitung befinden sich ebenfalls in der Verpackung.

Die Funk-Klinkel bietet der Hersteller in zwei verschiedenen Farb-Varianten und Sets an, die sich hinsichtlich der Anzahl der Empfänger unterscheiden. Neben dem von uns getesteten Set mit nur einem Empfänger gibt es für ein paar Euro mehr auch eine Kombination mit einem weiteren Empfänger. Dieses Set dürfte vor allem praktisch sein, wer ein großes Haus besitzt und die Empfangseinheiten in zwei verschiedenen Räumen oder Etagen platzieren möchte.

Schnelle und einfache Inbetriebnahme

Dank der beiliegenden Schrauben samt Dübel lässt sich die Funk-Klingel ohne weiteres Zubehör an einer Wand montieren. Wer den Funk-Taster lieber ohne Bohren anbringen möchte, der kann diesen mit einem ebenfalls beiliegenden Klebe-Pad auf allen ebenen Flächen fest verkleben. Der Empfänger benötigt für den Betrieb keine Batterie, sondern eine freie Steckdose, was wir sehr praktisch finden: ein häufiger Batteriewechsel entfällt daher. Da der Empfänger nur wenig größer als eine gewöhnliche Schuko-Steckdose ist, bleiben Nebensteckdosen weiterhin nutzbar.

Im Sender der AVANTEK DT32 steckt eine austauschbare 12-Volt-Batterie im 23A Format, die eine Laufzeit von mehreren Jahren bieten soll.

Im Sender der AVANTEK DT32 steckt eine austauschbare 12-Volt-Batterie im 23A Format, die eine Laufzeit von mehreren Jahren bieten soll.

Die erste Inbetriebnahme geht schnell und einfach von der Hand: im Sender ist zunächst eine kleine Plastik-Lasche von der Batterie zu entfernen. Anschließend wird der Empfänger in eine möglichst zentral gelegene Steckdose gesteckt und ein passender Klingelton kann ausgewählt werden. Über einen kleinen Knopf am Empfänger lässt sich zudem die Lautstärke in vier verschiedenen Stufen regulieren und die Erstinstallation ist erfolgreich abgeschlossen. Solange der Empfänger in der Steckdose belassen wird, merkt sich dieser die gewählten Einstellungen.

Ein weiteres Pairing zwischen Sender und Empfänger ist nicht notwendig. Beide finden sich dank identischer Funkeinstellungen automatisch. Für die Einrichtung des AVANTEK Sets mit zwei Empfängern benötigt man lediglich eine weitere freie Steckdose. Die Inbetriebnahme der AVANTEK Funk-Klingel ist also auch von Technik-Laien problemlos zu meistern.

Bedienung: zuverlässig und intuitiv

Neben dem eigentlichen Rufton signalisiert zusätzlich ein blauer Ring am Empfänger durch Blinken, dass der Knopf am Sender gedrückt wird. Allerdings befindet sich scheinbar nur im unteren Bereich dieses Rings eine LED, sodass nur ein Teil hiervon tatsächlich leuchtet. Auch am Sender blinkt kurz eine kleine blaue LED-Lampe auf, wenn der Rufknopf gedrückt wird. Die verfügbaren 48 Ruftöne dürften für jeden Geschmack etwas bieten. Diese erinnern ein wenig an die polyphonen Klingeltöne älterer Handys. Einfache „Ding-Dong“ Töne, über klassische Musik oder auch bekannte Film-Melodien bieten eine bunte Auswahl. Die Klingeltöne sind zudem verschieden lang, sodass sich bei etwas schwerhörigen Personen auch ein längerer Ton auswählen lässt.

Die Bedienung ist intuitiv, der Klingelknopf ist auch für ältere Hände noch gut zu drücken, auch der Druckpunkt ist nicht allzu schwergängig. In unserem Praxis-Test gab es keine Fehlfunktion: bei jedem Drücken des Notruf-Knopfs am Sender ertönte auch der entsprechende Rufton am Empfänger. Die AVANTEK DT32 Funk-Klingel verrichtet also zuverlässig ihren Dienst.

Der Empfänger des AVANTEK DT32 Funk-Gongs wird in eine handelsübliche Steckdose gesteckt und ist anschließend sofort empfangsbereit.

Der Empfänger des AVANTEK DT32 Funk-Gongs wird in eine handelsübliche Steckdose gesteckt und ist anschließend sofort empfangsbereit.

Wie weit reicht der Funk-Kontakt?

Die maximale Reichweite ist vermutlich eine der wichtigsten Eigenschaften einer Funk-Notruf-Klingel. Die Funkverbindung zwischen Notknopf und Empfänger sollte im Idealfall zumindest das gesamte Haus und den Gartenbereich abdecken können.

Die AVANTEK Funk-Klingel weiß in dieser Hinsicht zu überzeugen: mit einer maximalen Reichweite von 200 Metern sollte die Verbindung nicht so schnell abbrechen. So lässt sich auch mal ein Besuch beim Nachbarn abhalten ohne auf die Erreichbarkeit verzichten zu müssen. Gerade im Innenbereich vermindern jedoch viele Faktoren die Funkleistung, wie z.B. Wände, Türen und Betondecken. In unserem Praxis-Test hatten wir jedoch selbst über zwei Etagen hinweg noch einen reibungslosen Empfang, was für einen leistungsstarken Funk-Kontakt zwischen Klingelknopf und Empfänger spricht.

Die AVANTEK Funk-Klingel bietet 48 verschiedene Klingeltöne in 4 verschiedenen Lautstärkestufen, die sich über die Knöpfe am Empfänger steuern lassen.

Die AVANTEK Funk-Klingel bietet 48 verschiedene Klingeltöne in 4 verschiedenen Lautstärkestufen, die sich über die Knöpfe am Empfänger steuern lassen.

Nur bedingt für den Außeneinsatz geeignet

Die AVANTEK DT32 Funk-Klingel wird nicht offiziell für den Außeneinsatz beworben. Da der Empfänger eine Steckdose benötigt, wird dieser vermutlich sowieso eher im Innenbereich zum Einsatz kommen. Es spricht aber nichts dagegen, den mobilen Funk-Sender auch mal mit in den Garten zu nehmen. Da dieser jedoch keiner Schutzklasse unterliegt, ist er weder gegen Spritzwasser, noch gegen direkte Feuchtigkeit geschützt. Ein alternativer Einsatz im Außenbereich, z.B. als Hausklingel, bietet sich daher nur an überdachten Orten an.

Pro

  • Sehr hohe Funk-Reichweite auch innerhalb von Gebäuden
  • Einfache Inbetriebnahme, auch für Technik-Laien geeignet
  • Empfänger für die Steckdose, benötigt keine Batterie
  • 48 verschiedene Ruftöne in 4 verstellbaren Lautstärken
  • Überzeugendes Preis-Leistung-Verhältnis

Contra

  • Nur bedingt für den Außeneinsatz geeignet, da wenig wassergeschützt

Fazit und Empfehlung

Die AVANTEK DT32 Funk-Klingel erfüllt alle Anforderungen an eine Haus-Notruf-Klingel und bietet zudem ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die realistische Reichweite deckt problemlos mehrere Haus-Etagen ab und die Inbetriebnahme ist auch von Technik-Laien gut zu meistern. Der Empfänger wird einfach in eine Steckdose gesteckt und schon reagiert dieser absolut zuverlässig auf den mobilen Klingelknopf. Die Rufklingel ist einfach bedienbar und eignet sich auch gut für Seniorenhände. Dank des mitgelieferten Befestigungsmaterials kann die Notklingel gleich nach dem Auspacken zum Einsatz kommen. Die AVANTEK DT32 Funk Notruf-Klingel ist eine preisgünstige und dennoch zuverlässige Lösung für den Innenbereich und verdient sich aufgrund ihrer einfache Bedienung unsere klare Kaufempfehlung.


Bilder der AVANTEK DT32 Funk-Klingel

Testbericht: AVANTEK DT32 Funk-Klingel
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 3. Februar 2016 – zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2016
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Die AVANTEK DT32 Funk-Klingel verbindet eine hohe Reichweite mit einer intuitiven, zuverlässigen Bedienung zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.
4.5



  • Lili

    Ich kann den AVANTEK auch empfehlen. Er funktioniert sehr gut und ist auch nicht teuer. Mein Vater lebt in München in einer Seniorenresidenz http://www.augustinum.de/muenchen-neufriedenheim/, wo nicht ständig das Pflegepersonal
    in seiner Nähe ist, da er ja auch kein Pflegefall ist. Dennoch hat er manchmal Probleme mit seinem Kreislauf und benötigt dann Hilfe, die er mit dieser Klingel herbeirufen kann. Es funktioniert aber deswegen nur so gut, da das Haus der Pfleger nur 100 Meter entfernt ist.

    • Prima, das freut mich zu hören, dass die Funk-Klingel von AVANTEK Deinen Vater dabei unterstützt, im Bedarfsfall schnell Hilfe herbeirufen zu können. Vielen Dank für Dein Feedback!