Günstige Bluetooth In-Ear Kopfhörer ausprobiert: AUKEY EP-T25 im Test

Für den gelegentlichen kabellosen Musikgenuss müssen es nicht immer gleich teure Apple AirPods Kopfhörer sein. Auch im günstigen Einstiegssegment finden sich bereits solide In-Ear Bluetooth-Kopfhörer, die einen erstaunlich guten Klang für wenig Geld bieten: die AUKEY EP-T25 Wireless-Ohrhörer werden auf Amazon.de von vielen Käufern gelobt und finden sich regelmäßig in den Bestsellerlisten. Ob die Kopfhörer von AUKEY tatsächlich überzeugen können, dass zeigt unser ausführlicher Erfahrungsbericht.

Testkriterien – was macht einen guten Bluetooth-Kopfhörer aus?

Komplett kabellose, oder auch „True Wireless“ genannte In-Ear Bluetooth-Kopfhörer für den gelegentlichen Gebrauch unterwegs oder beim Sport müssen nicht unbedingt teuer sein. Auch im sogenannten Einstiegssegment in der Preisklasse um 30 Euro gibt es eine Vielzahl von kabellosen In-Ear Kopfhörern, die alle einen tollen Sound versprechen und mit jedem Android-Smartphone, Apple iPhone und auch Tablet funktionieren. Doch welche Eigenschaften trennen die vielen schlechten von den wenigen empfehlenswerten günstigen In-Ear Bluetooth-Kopfhörern?

  • Ausgewogener Klang: Die Bluetooth-Kopfhörer sollten eine möglichst neutrale Klangwiedergabe bieten, was für ein breites Musikspektrum gut geeignet ist.
  • Angemessene Verarbeitungsqualität: Trotz eines günstigen Preises sollten die kabellosen Kopfhörer aus soliden Materialien hergestellt und fehlerfrei verarbeitet sein, damit diese auch langfristig funktionieren.
  • Stabile Bluetooth-Verbindung: Die kabellose Verbindung zwischen dem Sender und den Ohrhörern sollte über mehrere Meter hinweg stabil und unterbrechungsfrei bleiben, damit eine gewisse Bewegungsfreiheit gegeben ist.
  • Gute Akku-Leistung: Die kabellosen In-Ear Bluetooth-Kopfhörer sollten mit einer Akku-Ladung mindestens 3 Stunden lang ununterbrochen nutzbar sein (z.B. für die gesamte Länge eines Filmes), ohne erneut aufgeladen werden zu müssen.
  • Angenehmer Tragekomfort: Die True Wireless Kopfhörer sollten sich über wechselbare Ohrstücke flexibel auf verschiedene Größen einstellen lassen und kein allzu großes Eigengewicht haben, um einen langandauernden hohen Tragekomfort zu bieten.
  • Unempfindliche Handhabung: Für die Nutzung beim Sport oder bei anderen Outdoor-Aktivitäten sollten die Kopfhörer gegen Spritzwasser und Schweiß geschützt sein.

Die kabellosen AUKEY EP-T25 Kopfhörer im Überblick

Bei den AUKEY EP-T25 handelt es sich um sogenannte True Wireless Kopfhörer. Bei diesen gibt es auch zwischen dem linken und dem rechten Ohrhörer keine Kabelverbindung mehr: das jeweilige Audiosignal zwischen den Hörern wird stattdessen über den Bluetooth-Kurzstreckenfunk übertragen. Einer der beiden Ohrhörer verbindet sich mit dem Audio-Sender, beispielsweise einem Smartphone, und sendet das andere Stereosignal dann weiter an den zweiten Hörer, was ohne merkliche Verzögerung zwischen den beiden Hörern geschieht.

AUKEY EP-T25 In-Ear Bluetooth-Kopfhörer mit Zubehör
Im Lieferumfang der AUKEY EP-T25 Kopfhörer befinden sich neben der kleinen Ladebox auch ein kurzes USB-A auf USB-C Ladekabel sowie wechselbare Ohrstücke in drei verschiedenen Größen, um die Hörer bestmöglich an die Ohren anzupassen.

Musik-Wiedergabedauer von 5 Stunden mit einer Akku-Ladung

Die Bluetooth Version 5.0 fähigen Kopfhörer werden in einer kleinen Aufbewahrungsbox geliefert, die zugleich als Ladestation dient. Für die AUKEY EP-T25 verspricht der Hersteller eine Wiedergabezeit von 5 Stunden. Innerhalb von einer Stunde lassen sich die leeren Ohrhörer im Lade-Case dann wieder voll aufladen, was bis zu viermal klappen soll, bevor auch die Lade-Schale über USB-C wieder aufgeladen werden muss. Insgesamt kommen die Kopfhörer so auf eine Gesamtlaufzeit von etwa 25 Stunden.

Für Sport geeignet dank Spritzwasserschutz und Touch-Bedienung

Dank eines Spritzwasserschutz nach der IPX5-Schutzklasse lassen sich die AUKEY EP-T25 Kopfhörer auch bei schlechten Witterungsverhältnissen im Regen oder bei schweißtreibenden sportlichen Aktivitäten benutzen, ohne dass diese Schaden nehmen. Komplett Wasserdicht sind diese jedoch nicht, ein Untertauchen sollte daher vermieden werden.

Für die Musik- und Anrufsteuerung gibt es an jedem Ohrhörer ein berührungssensitives Bedienfeld. Hierüber lässt sich ein Lied vor- und zurückspringen, sowie die Wiedergabe pausieren oder auch ein Anruf entgegennehmen und beenden. Ein dreimaliges Tippen des Bedienfeldes aktiviert den Sprachassistenten, wie beispielsweise Siri oder Alexa – sofern dieser vom gekoppelten Gerät unterstützt wird.

Beiliegende Ohrstücke für verschieden große Ohren

Neben der Lade-Schale und einer kleinen mehrsprachigen Bedienungsanleitung werden die Kopfhörer mit einem kurzen USB-C Ladekabel und drei wechselbaren Ohrstücken (in klein/mittel/groß) geliefert, um die Ohrhörer bei Bedarf auf unterschiedlich große Ohren anpassen zu können. Das alles kommt in einer umweltfreundlichen kleinen Pappschachtel sicher verpackt.

Technische Daten

AUKEY EP-T25 True Wireless In-Ear Bluetooth-Kopfhörer
Kopfhörer-TypIn-Ear (Ohr-innenliegend)
Verbindungsartkabellos über 2,4 kHz Bluetooth Kurzstreckenfunk
Bluetooth-Version5.0, Bluetooth-Chip: unbekannt
Bluetooth-ProfilA2DP (Übertragung von Audiodaten), HFP (schnurlose Telefonie), AVRCP (Fernbedienung für Audio), HSP (Sprachausgabe per Headset)
Audio-KompressionSBC-Codec, AAC-Codec
Reichweitemax. 10 Meter
Akkufest verbauter Lithium-Polymer-Akku mit 40mAh Kapazität (je Ohrhörer) und 340mAh in der Ladebox, ausreichend für bis zu 25 Stunden Gesamt-Laufzeit
Frequenzbereich20 - 20.000 Hz
Impedanz16 Ω
Gewicht7 Gramm (je Ohrhörer), 28 Gramm (Ladebox)
Fernbedienungintegriert in beiden Ohrhörern, Funktionen: Lied weiter, zurück, Play / Pause, Anruf-Annahme / Beenden
LieferumfangIn-Ear-Kopfhörer, Ladebox, Silikon-Ohrstöpsel in 3 verschiedenen Größen, USB-Ladekabel (Kabellänge: 35cm), mehrsprachige Bedienungsanleitung

Kann die Verarbeitungsqualität überzeugen?

Sowohl die AUKEY-Ohrhörer, als auch die Aufbewahrungs- bzw. Ladebox sind komplett aus schwarzem Kunststoff hergestellt. Die Verarbeitung ist frei von Mängeln: es finden sich keine ungewöhnlichen Spaltmaße oder überstehende Kanten, die von mangelnder Qualität zeugen würden. Insbesondere die beiden Kopfhörer machen einen hochwertigen Eindruck, fast wie aus einem Guss herstellt. Auch bei etwas Druck auf die Ohrhörer knackt und knatscht es nicht.

Das Ladecase ist einfach, aber funktional

Das Ladecase ist ebenfalls sauber und stabil verarbeitet, allerdings merkt man diesem durchaus seinen günstigen Preis an. Der Kunststoff ist etwas empfindlich gegen Kratzer und auch dessen Haptik erinnert eher an billigeres Technik-Zubehör. Der integrierte Klappmechanismus des Ladecase ist dagegen hervorragend umgesetzt: Dieser schließt den Deckel stets mit einem satten Zug, und wird von integrierten Magneten anschließend perfekt geschlossen gehalten. Auch die beiden Ohrhörer werden, ähnlich wie bei den Apple AirPods, magnetisch in die Ladebox gezogen, bzw. in dieser gehalten.

AUKEY EP-T25 Ladebox mit Ladestandsanzeige
Auch wenn die Ladebox der Kopfhörer einen eher einfachen Eindruck macht, so kann der Klappmechanismus durchaus überzeugen. Dieser schließt mit einem satten magnetischem Zug und hält die innenliegenden In-Ear-Hörer fest in Position.

Qualität ist fokussiert auf die wesentlichen Komponenten

Es ist durchaus erkennbar, dass AUKEY bei der Wahl der Materialien und der Verarbeitungsqualität vom Kostendruck getrieben wird, andernfalls wären keine True Wireless Kopfhörer in einer Preisklasse um 30 Euro möglich. Allerdings legt der Hersteller seinen Fokus hierbei auf die richtigen Komponenten und liefert eine saubere Qualität bei den beiden Ohrhörern und auch der zuverlässige Klappmechanismus der Ladebox weiß zu überzeugen.

Bluetooth-Kopplung: einfache Verbindung mit Re-Connect

Bei der erstmaligen Verwendung befinden die Kopfhörer automatisch im sogenannten Pairing-Modus, lassen sich also direkt mit einem Smartphone oder einem anderen Bluetooth-Sender koppeln. Hierzu ist lediglich der Deckel der Ladebox zu öffnen, um die beiden Ohrhörer zu aktivieren. Im Bluetooth-Menü eines Smartphones werden diese dann als „AUKEY EP-T25“ angezeigt und lassen sich in unserem Test schnell und problemlos mit einem iPhone verbinden.

Nach der Verwendung werden die beiden Hörer wieder zurück in die Ladebox gesteckt und der Deckel hiervon geschlossen. Die Bluetooth-Verbindung wird daraufhin beendet und die Kopfhörer schalten sich aus. Nun werden die Hörer für die nächste Nutzung aufgeladen.

Sobald der Deckel des Lade-Case wieder geöffnet wird, aktivieren sich die Kopfhörer und die letzte gekoppelte Bluetooth-Verbindung wird automatisch wieder hergestellt. Dieser automatische Re-Connect funktioniert während unserer Test stets zuverlässig und innerhalb weniger Sekunden. Die erfolgreiche Verbindung wird von den Hörern mit einem kurzen leisen Signalton bestätigt.

AUKEY EP-T25 In-Ear-Kopfhörer in Ladebox
Das Auf- und Zuklappen des Deckels der Ladebox initiiert und beendet die Bluetooth-Verbindung zwischen den Kopfhörern und dem gekoppelten Gerät. Ein automatischer Re-Connect zu dem zuletzt verbundenen Gerät gelangt innerhalb weniger Sekunden.

Wie gut ist die gebotene Klangqualität?

Die Soundqualität spielt bei Kopfhörern eine maßgebliche Rolle. Wenn diese zu unausgewogen oder zu blechern ist, dann wird niemand wirklich Freude hieran haben, egal mit welcher Art von Musik die Kopfhörer bespielt werden. Allerdings ist es ein sehr subjektives Empfinden, wie der Klang wahrgenommen und welcher Musikstil gern konsumiert wird. Zudem ändert sich das Hörvermögen im Verlauf des Lebens.

Unsere Bewertung der Soundqualität kann daher nur ein erstes Indiz für den Klang der AUKEY EP-T25 Kopfhörer sein, letztlich muss jeder Nutzer für sich selber entscheiden, ob ihm die gebotene Qualität zusagt.

Ausgewogener Sound mit Stärken bei Bass-lastiger Musik

Die verbauten 6-Millimeter Treiber (so werden die kleinen Lautsprecher-Membranen in den Ohrhörern bezeichnet) bieten eine gute Voraussetzung für einen angemessenen Sound. In der Tat liefern die AUKEY EP-T25 einen intensiven, rauschfreien und klaren Klang, der vor allem bei sehr Bass-lastiger Musik seine Stärken ausspielt. Aber auch ruhigere Passagen und instrumentale Stücke werden insgesamt recht angenehm und ausgewogen wiedergegeben.

Schwächen im Klangbild-Detail

Im direkten Hörvergleich mit den Apple AirPods müssen sich die AUKEY Kopfhörer dann jedoch geschlagen geben. Es sind die feinen Details, beispielsweise bei instrumentaler Musik, die eher im Gesamtbild verschwimmen und nicht deutlich genug herausgespielt werden. Allerdings liegen die Apple AirPods auch preislich in einer ganz anderen Liga, sodass ein direkter Vergleich dieser beiden Bluetooth-Kopfhörer erwartungsgemäß einige Unterschiede aufzeigt. Die AUKEY Kopfhörer zeigen jedoch eindrucksvoll, wie gut die Klangqualität auch in der günstigen Einstiegsklasse inzwischen sein kann.

True Wireless In-Ear-Kopfhörer von AUKEY vor dem Ladecase
Das Klangbild der Kopfhörer ist angenehm ausgewogen mit druckvollen Tiefen bei Bass-lastiger Musik. Im direkten Vergleich zu Apple AirPods Pro-Hörern bemerkt man die fehlende Dynamik und Breite in den Höhen bei ruhigen Passagen und instrumentalen Stücken.

Welche Audio-Codecs werden unterstützt?

Der verwendete Audio-Codec entscheidet bei der Bluetooth-Übertragung maßgeblich über die Klangeigenschaften. Sowohl der Sender, als auch der Empfänger müssen hierbei denselben Codec unterstützen, um sich miteinander verbinden zu können. Jeder Codec hat hierbei seine Vor- und Nachteile, wie beispielsweise eine geringe Verzögerung beim aptX Low Latency Codec, oder eine besonders gute Kompatibilität mit anderen Geräten, wie im Falle des SBC-Audio Codec.

SBC- und AAC-Codec, jedoch keine aptX Unterstützung

Die AUKEY EP-T25 Kopfhörer können ausschließlich mit dem SBC- (Low Complexity Subband Codec) und dem AAC-Audio-Codec (Advanced Audio Coding) umgehen. Das macht die Hörer absolut kompatibel zu jedem Bluetooth-Audio fähigen Smartphone, Tablet und Notebook. Im Zusammenspiel mit einem Apple iPhone greift zudem etwas hochwertigere AAC-Codec. Ohne Unterstützung des aptX Low Latency Codec eignen sich die Ohrhörer von AUKEY jedoch nicht für den Empfang von Fernsehton: die leichte Verzögerung zwischen Bild und Ton empfinden viele Hörer als störend.

Erfahrungen im täglichen Gebrauch

Im Verlauf unseres Tests haben wir die Kopfhörer intensiv ausprobieren und einige Erfahrungen im Umgang sammeln können. Positiv überrascht waren wir von der gebotenen Reichweite, die im freien Sichtfeld etwa 6 – 7 Meter zwischen dem iPhone und den Hörern gut überbrücken kann. Erst wenn Möbel oder Mauern die direkte Verbindung behindern, bricht die Reichweite rapide ein. Jedoch reicht es immer noch für eine gewisse Bewegungsfreiheit im Raum.

AUKEY In-Ear Bluetooth-Kopfhörer vor dem Ladecase
Die maximale Reichweite zwischen den beiden Ohrhörern und dem Bluetooth-Sender liegt im freien Sichtfeld bei etwa 6 – 7 Metern. Ein verbundenes Smartphone lässt sich somit problemlos in der Hosentasche verstauen, ohne das die Verbindung abbricht.

Verbindungsabbrüche bei ungleichmäßigem Ladezustand

Teilweise schlug die Verbindung mit einem der beiden In-Ear-Hörer fehl, sodass die Musik nur von einem Ohrhörer wiedergegeben wurde. Lösen ließ sich diese Situation durch ein Zurücksetzen der beiden Ohrhörer in das Ladecase. Anschließend waren beide Hörer wieder einsatzbereit. Laut Hersteller soll auch ein Löschen der gesamten Pairing-Liste und eine erneute Kopplung dieses Problem beheben, indem das berührungssensitive Bedienfeld beider Hörer gleichzeitig für 10 Sekunden berührt wird.

Diese Art der Verbindungsprobleme können entstehen, wenn einer der beiden Kopfhörer nicht oder nur wenig aufgeladen ist. Ein guter Ladezustand ist also eine Voraussetzung für eine funktionierende Verbindung.

Sprachqualität beim Telefonieren nicht überzeugend

Obwohl die AUKEY EP-T25 durchaus mit einem Mikrofon ausgestattet sind, empfehlen wir niemanden, diese zum Telefonieren zu verwenden. Zwar versteht man sein Gegenüber klar und deutlich, aber die eigene Stimme klingt für den Anrufer leise, verrauscht mit diversen Nebengeräuschen. Wer also häufiger mit seinen Bluetooth-Kopfhörern mobil telefonieren möchte, der sollte sein Geld lieber in höherwertigere In-Ear’s investieren, wie beispielsweise die Apple AirPods, die eine hervorragende Telefoniequalität bieten.

Sitzkomfort: ein angenehmes Leichtgewicht

Dank der beiliegenden wechselbaren Ohrstücke in drei verschiedenen Größen lassen sich die In-Ear-Kopfhörer an verschieden große Ohren anpassen. Das schlanke Design und das geringe Gewicht der Hörer sorgt für ein angenehmes Tragegefühl im Ohr, auch über Stunden hinweg. Aufgrund ihres guten Haltes sind die AUKEY EP-T25 Kopfhörer auch gut zum Joggen oder sonstige sportlichen Aktivitäten geeignet. Je nach Intensität des Trainings würden wir jedoch eher spezialisierte Sport-Kopfhörer empfehlen, anstatt von True-Wireless-Hörern, die man leicht verlieren kann.

Kopfhörer-Vergleich der AUKEY EP-T25 mit den Apple AirPods Pro
Im direkten Vergleich mit den Apple AirPods Pro (rechts) lässt sich nicht leugnen, dass AUKEY sich beim Design vom Vorbild Apple inspirieren ließ. Die beiden Hörer gleichen sich in vielen Eigenschaften.

Wie lässt sich der Bluetooth-Kopfhörer bedienen?

Das in beiden Hörern integrierte berührungssensitive Bedienfeld ist haptisch nicht als solches zu erkennen, bzw. zu ertasten. Die Bedienung zur Musiksteuerung reagiert bei Berührung der gesamten ebenen Fläche beider Hörer. Das kann daher auch zu ungewollten Reaktionen führen, etwa wenn man beim Korrigieren des Sitzes der Kopfhörer im Ohr die Touch-Steuerung versehentlich auslöst. Auch nasse oder fettige Finger können die Bedienung erschweren.

Von diesen Fehleingaben abgesehen, reagiert die Steuerung jedoch erstaunlich präzise. Die Musik lässt sich vor- und zurückspringen sowie pausieren. Bei dreimaligem Antippen startet der Sprachassistent des angeschlossenen Smartphones. Sofern die Kopfhörer mit einem iPhone verbunden sind, lassen sich über Siri somit weitere Befehle absetzten, um beispielsweise die Lautstärke zu verändern, die nicht über die In-Ear-Hörer zu regeln ist. In Summe lässt sich die Musikwiedergabe also recht komfortabel mit den AUKEY EP-T25 steuern.

Akku-Laufzeit: etwa 20 Stunden kabelloser Musikgenuss

Die Ladebox bietet eine vierstufige LED-Ladestandsanzeige auf der Vorderseite, die beim Öffnen des Case aktiviert wird und stets den aktuellen Status signalisiert. Während des Ladens der Box lässt sich hierüber der Fortschritt gut erkennen. Nach etwa 1,5 Sunden ist die Ladebox wieder vollständig aufgeladen.

Die beiden Ohrhörer selber lassen sich ausschließlich im Ladecase aufladen. Immer wenn diese in der Box stecken, wird der interne Akku der Hörer versorgt. Eine weitere kleine LED im inneren der Box zeigt den Ladestatus an. Eine vollständige Ladung der beiden Hörer benötigt etwa 1 Stunde. Praktischerweise lässt sich der Akku-Stand auch am Smartphone in Prozent ablesen, sofern die Kopfhörer über Bluetooth verbunden sind.

Im dauerhaften Einsatz haben die Kopfhörer in unserem Test etwa 3-4 Stunden durchgehalten, bevor sie wieder zurück in die Ladebox mussten. Dort lassen sie sich bis zu 4 weitere Male wieder aufladen, bevor auch die Ladebox leer ist. Das ergibt eine ungefähre Gesamt-Hördauer von etwa 20 Stunden abseits einer Steckdose, etwas weniger als die von AUKEY versprochene Laufzeit.

Pro

  • Die Kopfhörer bieten ein ausgewogenes Klangbild mit nur wenigen Schwächen
  • Integrierte Touch-Bedienfelder erlauben die Steuerung der Musik-Wiedergabe
  • Die Verarbeitungsqualität der beiden Ohrhörern ist stabil und fehlerfrei
  • Angenehmes Tragegefühl aufgrund der leichten und kleinen In-Ear-Hörer
  • Spritzwassergeschützt nach der IPX5-Schutzklasse
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Die Ladebox ist von eher einfacher Material-Qualität
  • Schlechte Verständlichkeit beim Telefonieren
  • Gelegentlich auftretende Verbindungsprobleme

Fazit und Empfehlung

Noch vor einigen Jahren war es undenkbar, komplett kabellose Bluetooth-Kopfhörer für etwa 30 Euro zu bekommen. In diesem Preissegment gab es bis vor kurzem ausschließlich normale On-Ear Kopfhörer mit einem matschigen und völlig unausgewogenem Klang, an denen niemand wirklich Freude haben wird. Doch es ist erstaunlich, wieviel Sound man doch inzwischen selbst für kleines Geld geboten bekommt.

Die AUKEY EP-T25 Bluetooth-Kopfhörer liefern für einen vergleichsweise geringen Preis eine stabile Verarbeitung, gepaart mit einem angenehmen Halt im Ohr und einem recht ordentlichen Klangbild. Die wenigen Abstriche bei der Einfachheit der Ladebox und der vergleichsweise schlechten Mikrofon-Qualität und die gelegentlichen Verbindungsabbrüche verzeiht man den günstigen Kopfhörern daher gern.

Wir empfehlen die EP-T25 von AUKEY daher dem kostenbewussten Gelegenheitsnutzer: Ein besserer Sound für weniger Geld ist derzeit nicht machbar. Musik-Enthusiasten und Dauernutzer sollten dagegen lieber etwas mehr Geld ausgeben und sich im mittleren und oberen Preissegment nach Alternativen umschauen.

Update: EarFun Air Bluetooth-Kopfhörer als Alternative

Die Aukey-Kopfhörer sind inzwischen nicht mehr erhältlich, jedoch gibt es mit den EarFun Air eine deutlich bessere und empfehlenswertere Alternative unter den günstigen In-Ear Hörern. Ausgezeichnet mit diversen Innovations- und Design-Preisen überzeugen die EarFun Air Bluetooth-Kopfhörer insbesondere durch einen hochwertigen Klang mit statten Bässen und weichen Höhen, den es in dieser günstigen Preisklasse bislang nicht gab.

Ausgestattet mit 4 verstärkenden Mikrofonen werden störende Hintergrundgeräusche effektiv reduziert, weshalb sich EarFun Air hervorragend zum Telefonieren eignen. Die Verbindung zum Smartphone bleibt dank des aktuellen Bluetooth 5.0 Protokolls sehr stabil und wird automatisch wieder hergestellt, sobald die Hörer aus der Ladebox entnommen werden. Neben des üblichen SBC- wird auch der AAC Audio-Codec von den EarFun Air Kopfhörern unterstützt, was für angenehm kurze Latenzen sorgt.

Die Musiksteuerung gelingt durch ein integriertes Touch-Pad in beiden Hörern, ohne zum Handy greifen zu müssen. Auch ein praktischer Näherungssensor ist eingebaut , der die Musik pausiert, sobald einer der Kopfhörer aus dem Ohr genommen wird. Der Akku der EarFun Air hält für 7 Stunden Spielzeit, was sich durch die Ladebox auf bis zu 35 Stunden erhöhen lässt. Die Ladebox selberkann über USB-C oder kabellos auf einem entsprechenden Ladepad aufgeladen werden. (Aktualisiert am 7. November 2021)

Testbericht: AUKEY EP-T25 True Wireless In-Ear-Kopfhörer
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum: 16. Januar 2021 – zuletzt aktualisiert am 7. November 2021
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Die günstigen AUKEY EP-T25 In-Ear Bluetooth-Kopfhörer bieten ein ausgewogenes Klangbild, gepaart mit einer recht ordentlichen Verarbeitungsqualität zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare