iPhone 4S Bumper Empfehlung: vau Edge

Die beiden Varianten des vau Edge Bumper: 'invisible black' mit dem durchsichtigem Rahmen und 'bright darkness' mit weißen Akzenten.

Die Vielzahl an verschiedenen Schutzhüllen und Bumper für das iPhone 4S ist kaum zu überblicken. Da ist es verständlich, dass die Auswahl des richtigen Schutzes für das beliebte Smartphone von Apple schwerfällt. Wir haben uns die beiden Bumper vau Edge invisible black und vau Edge bright darkness näher angesehen, wie es um die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis gestellt ist.

Schutz vor Kratzern und Macken

Wer sich ein kostspieliges iPhone 4S kauft, der möchte dieses einerseits optimal vor Kratzern und Stürzen schützen, andererseits sollte der Schutz das Smartphone nicht bis zur Unkenntlichkeit verschleiern. Schließlich ist es das charakteristische Design des iPhones, welches es nicht nur bei Apple-Fans weltweit so beliebt gemacht hat. Dementsprechend oft fällt die Wahl auf einen der unauffälligen aber dennoch gut schützenden Bumper. Diese sichern sowohl die Außenkanten, als auch das Displayglas des iPhone optimal gegen unliebsame Kratzer und sorgen zusätzlich dafür, dass das Gerät aufgrund der griffigen Oberfläche besser und sicherer in der Hand liegt.

Die beiden Bumper vau Edge invisible black und bright darkness kosten im Online-Versand bei Amazon.de jeweils unter 10 Euro, was im Vergleich zu dem Original-Bumper von Apple zumindest preislich ein richtiges Schnäppchen zu sein scheint. Doch können diese es auch qualitativ mit dem Originalzubehör aufnehmen?

Zwei Varianten: vau Edge invisible black und bright darkness

Optisch unterscheiden sich die beiden vau Edge Bumper geringfügig voneinander. Der vau Edge invisible black hat einen transparenten Rahmen, sodass die umlaufenden Aluminiumkanten des iPhone 4S weiterhin sichtbar bleiben, was diesen Bumper bei einem schwarzen iPhone somit beinahe unsichtbar macht. Ein guter Kompromiss also für designverliebte iPhone-Inhaber. Bei YouTube hat der User „worlpeace“ ein Video hochgeladen, welches den vau Edge invisible black Bumper rundherum darstellt:

Der vau Edge bright darkness Bumper besticht durch seine weißen Seitenleisten aus Polycarbonat, womit er sich nahtlos in den Look eines weißen iPhones einfügt. Beide Bumper verfügen über integrierte silberfarbene Knöpfe, die als Verlängerung der iPhone-Tasten für die Lautstärkesteuerung und den Standby-Knopf dienen. Der Stummschalter lässt sich dagegen direkt bedienen, dazu ist eine entsprechende Aussparung im Bumper vorgesehen. Die vau Edge Bumper sind recht schmal geschnitten, sodass diese weniger stark auftragen, als die Original-Bumper von Apple. Dennoch bieten sie genügend Puffer, damit das iPhone nicht auf dem Displayglas aufliegt, sondern auf dem gummierten Außenrand des vau Edge Bumpers.

In der Seitenansicht der beiden vau Edge Bumper sind die silbernen Knöpfe für die Lautstärkeregelung und die Aussparung für den Stummschalter absolut passgenau für das iPhone 4S.

In der Seitenansicht der beiden vau Edge Bumper sind die silbernen Knöpfe für die Lautstärkeregelung und die Aussparung für den Stummschalter absolut passgenau für das iPhone 4S.

Überzeugt die Verarbeitungsqualität?

Die Verarbeitung der Bumper ist auf dem ersten Blick recht ordentlich und braucht den direkten Vergleich mit dem Originalzubehör von Apple nicht zu scheuen. Die Verbindung der beiden verwendeten Materialien, dem stoßdämpfenden Gummi und den robusten Seitenleisten aus Polycarbonat ist gut gelungen und weist keine auffälligen Mängel auf. Bei dem vau Edge invisible black Bumper verschwimmen kleine Konturen zwischen dem schwarzen Gummi und dem Rahmen auf Höhe des Kopfhörerausgangs, was jedoch nur auffällt, da der Rahmen transparent ist. Alles in allem ist die Verarbeitungsqualität zu dem angebotenen Preis mehr als gut. Andere günstige Bumper haben oft mit der Qualität zu kämpfen, wie z.B. auch dieser Testbericht bei Macnotes.de zeigt. Bei den vau Edge Bumpern steht die Qualität dagegen hoch im Kurs.

Passgenau nur für das iPhone 4S

Im Einsatz wird deutlich, dass die beiden vau Edge Bumper speziell für das iPhone 4S-Modell entwickelt worden sind. Diese sind absolut passgenau, was speziell an den Knöpfen für die Lautstärkeregelung und der Aussparung für den Stummschalter zu erkennen ist. Alles ist da, wo es hingehört. Für das alte iPhone 4 sind diese Bumper deshalb nicht zu gebrauchen, denn Apple hat die Knöpfe gegenüber dem alten Modell leicht versetzt. Die Bumper haben nach korrekter Anbringung am iPhone 4S keinen Spielraum, der Sitz ist perfekt. Zum Laden des iPhone 4S ist der Bumper nicht abzulegen, die Aussparung steht dem Stecker des Ladekabels nicht im Weg.

Die Aussparung der beiden vau Edge Bumper für den Dock-Connector sind passgenau und behindern das Laden des iPhone 4S in keiner Weise.

Die Aussparung der beiden vau Edge Bumper für den Dock-Connector sind passgenau und behindern das Laden des iPhone 4S in keiner Weise.

Die vau Edge Bumper verändern die Außenmaße des iPhone 4S zwar nur geringfügig, dennoch wird es anschließend nicht mehr in jede beliebige Handyhülle oder KFZ-Halterung hineinpassen. Beim Kauf von weiterem Zubehör sollte man es somit besser vorher ausprobieren oder nachfragen, ob dieses auch für ein iPhone mit Bumper geeignet ist.

Die Tasten für die Lautstärkeregelung an der Außenseite des iPhones bleiben durch die verlängerten Knöpfe des Bumpers weiterhin bedienbar. Sie verlieren zwar ein wenig des klassischen Klickgeräusches, behalten aber dennoch einen genauen Druckpunkt, sodass der Benutzer weiterhin eine klare Rückmeldung beim Drücken erhält.

Zerkratzt der Bumper den Aluminiumrahmen des iPhones?

Im Internet gibt es bereits seit Einführung des Vorgängermodells iPhone 4 diverse Berichte, dass durch den Einsatz eines Bumpers der Aluminiumrahmen zerkratzt werden würde. Da sich an dem Design des iPhone 4S gegenüber seinem Vorgängermodell nur wenig an dem Rahmen geändert hat, ist dieses Problem vermutlich weiterhin vorhanden. Wir konnten im Testzeitraum beider vau Edge Bumper allerdings keine Kratzer am Antennenrahmen des iPhone 4S feststellen, jedoch ist es auch immer eine Frage des Umgangs mit dem Gerät. Wer sein iPhone z.B. mit an den Strand nimmt, darf sich nicht wundern, wenn sich zwischen Bumper und Antennenrahmen feine Schmutzpartikel setzen, die das weiche Aluminium zerkratzen können. Wem das nicht geheuer sein sollte, dem sei der nachfolgend genannte Hinweis ans Herz gelegt.

Tipp: so beschädigt der Bumper garantiert kein iPhone mehr

Es gibt einen sehr simplen Trick, um die Gefahr des Zerkratzens durch einen Bumper dauerhaft zu eliminieren: man klebt einen Tesafilm-Streifen über den gesamten Aluminiumrahmen des iPhones und schneidet anschließend mit einem Cutter-Messer die überstehenden Kanten vorsichtig ab. Für die Knöpfe der Lautstärkeregelung, des Stummschalters und der Tastensperre lässt man kleine Aussparungen, damit deren Funktionalität nicht beeinträchtigt wird. Nun kann man mit etwas Vorsicht den Bumper anlegen und fertig ist der absolut sichere Kratzschutz.

Pro

  • Optimaler Schutz der Außenkanten gegen Stürze und Kratzer am Displayglas
  • Absolut passgenaues Design für das iPhone 4S
  • Dank des schmalen Schnittes bleibt der Bumper sehr unauffällig und fügt sich beinahe unsichtbar an das iPhone 4S
  • Gute Verarbeitungsqualität trotz des günstigen Preises
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Weiteres iPhone-Zubehör ist eventuell nicht mit den geänderten Außenmaßen kompatibel
  • Möglicherweise kann der Bumper den Aluminiumrahmen des iPhone zerkratzen, falls sich Schmutz zwischen Bumper und iPhone ansammelt

Fazit und Empfehlung

Dank des griffigen Gummirandes des Bumpers liegt das iPhone hervorragend in der Hand, ein versehentliches Entgleiten dürfte damit der Vergangenheit angehören. Das Design und die Verarbeitung der vau Edge Bumper können überzeugen, hier steckt die Liebe im Detail. Wer einen sehr guten und schicken Schutz für sein iPhone 4S sucht, der zudem beinahe unsichtbar am Smartphone anliegt, dem seien die beiden vau Edge Bumbern invisible black und bright darkness wärmstens empfohlen. Zu einem so günstigen Preis gibt es momentan keine konkurrenzfähigen Bumper mit gleicher Qualität und Verarbeitung.


Weitere Bilder und Screenshots der beiden vau Edge Bumper

Update vom 18. März 2013: Kundenbeschwerden über Qualitätsprobleme

Es mehren sich beim Online-Versandhändler Amazon.de die Beschwerden von Kunden über eine mangelhafte Haltbarkeit der vau Edge Bumper für das iPhone 4S. Es würden sich schon nach kurzer Zeit Teile des Gummis vom Kunststoffrahmen lösen oder die aufgesetzten Metallknöpfe würden abfallen.

Aufgrund dieser Qualitätsprobleme können wir den hier getesteten Bumper momentan leider nicht mehr empfehlen. Wer dennoch auf der Suche nach einem guten Schutz für sein iPhone 4S ist, der sollte lieber auf eine Hülle mit bewährter Verarbeitungsqualität zurückgreifen. So bietet z.B. die mumbi Silikon Schutzhülle für Apple iPhone 4/4S einen guten Kompromiss aus Qualität und Preis. Diese wird von vielen Käufern hoch gelobt und darf mit einem Preis von ca. 6 Euro bei Amazon wohl auch als Schnäppchen gelten.

Es bleibt zu hoffen, dass die Hersteller von Smartphone-Schutzhüllen sich nicht nur über einen noch günstigeren Preis voneinander abgrenzen wollen, sondern dabei auch die Qualität ihrer Produkte nicht aus den Augen verlieren. Sobald die vau Edge Bumper wieder empfehlenswert scheinen, werden wir unseren Blog-Artikel entsprechend ergänzen.

Testbericht: vau Edge iPhone Bumper
Veröffentlicht von: Jens Kobusch
Datum:
Bewertung: 4.5 von 5 Sternen
Empfehlung:
Der vau Edge Bumper ist ein kostengünstiger und qualitativ guter Schutz für das iPhone 4S!
4.5

  • http://ultrabooks-test.de/ ludwig coenen

    Toll gemachter Testbericht! Wachsendes Interesse meinerseits bis zum Killersatz:

    > Für das alte iPhone 4 sind diese Bumper deshalb nicht zu gebrauchen

    Mist! ;-)

    Ich werde dann doch eher bei textilen iPhone-Hüllen bleiben – die haben einfach den Vorteil, dass das Gerät in seiner From nicht verändert wird. 

    Meine Favoriten: http://reallycoolous.com/top-5-iphone-hullen-shops/ 

    Hm schade, war echt drauf und dann mir den von Euch vorgestellten Bumper zu bestellen…

    • http://www.TechnikEmpfehlung.de/ Jens Kobusch

      Da hast Du natürlich Recht, die textilen iPhone-Hüllen haben auch Ihre Vorteile. Ich selber nutze ebenfalls eine solche Hülle trotz des hier getesteten Bumpers. Denn was nützt die schönste Hülle, wenn einem das iPhone bei der Benutzung versehentlich aus der Hand fällt. ;-) 

      • http://ultrabooks-test.de/ ludwig coenen

        Hoffen wir, dass das nie passiert! :) Kompliment übrigens, was ihr aus Nilmini gemacht habt! Gefällt mir echt gut!

        So bin ich nämlich auf die Seite aufmerksam geworden, über die Showcases-Seite.

        Hab dann Nilmini gekauft, mich aber doch wieder für Thesis entschieden: http://contentdriven.de/

        Sorry, für den Offtopic-Kommentar! ;-)